Donnerstag , 9. Dezember 2021
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Kirchen wollen klimafreundlicher heizen

Die St. Johanniskirche in Dahlenburg

20 Jahre alte Öl-oder Gasheizungen sind eindeutig nicht mehr "state of the art". Deshalb will der Kirchenkreis Lüneburg ab 2022 ein Heizungskataster erstellen - und bei neuen Heizungen auf nicht fossile Brennstoffe setzen. Die Neuerungen sind Teil eines größeren CO2-Einspar-Projekts.

 3G Pflicht – wer soll das kontrollieren?

Kontrolle der 3G-Regel im Bus? Die Busfahrer seien vollkommen ausgelastet damit, das Fahrzeug zu steuern, Tickets zu verkaufen und bei Bedarf Infos zu geben, sagt die KVG. (Foto: t&w)

Bundesweit kann die 3G-Regel am Arbeitsplatz und in öffentlichen Verkehrsmitteln schon bald zur Pflicht werden. Wer jedoch im Bus oder im Unternehmen kontrolliert, ob alle Personen genesenen, geimpften oder getestet sind, ist meist noch nicht geklärt. Offen bleibt auch, wer die Tests für Arbeitnehmer besorgt. Denn Unternehmen müssen bislang nur zwei Tests pro Woche stellen.

 Landkreis Lüneburg stockt Impfteams auf

Die mobilen Impfteams sollen bald nicht auf dem Marienplatz impfen, die Suche nach einem besseren Standort läuft bereits. (Foto: hof)

Booster-Impfungen ab 18 empfiehlt die Ständige Impfkommission. Damit kommt auf die mobilen Impfteams des Landkreises Lüneburg noch mehr Arbeit zu. Nun sollen die Teams aufgestockt werden. Dafür suchen ASB und DRK medizinisches Personal.

 Baggern für schnelles Internet

Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack (v.l.) und sein Allgemeiner Vertreter Matthias Gierke freuen sich, dass die Lünecom-Mitarbeiter Michael Mollenhauer, Roland Waltereit und Lars Grodtmann in Adendorf den Bagger rollen lassen.

Die digitale Zukunft in Adendorf mit Bandbreiten bis zu 10.000 Mbit/s soll beginnen. Wenn alles wie geplant läuft, könnten die Arbeiten bis Ende 2023 erledigt sein.

 Erbstorf: Bestattung in neuer Form

Eine Bestattung in Form einer „Ruhegemeinschaft“ wird ab sofort in Erbstorf angeboten: Die Hinterbliebenen werden dabei von der Verpflichtung zur Grabpflege entlastet, denn die Anlagen werden regelmäßig von Profis instand gehalten und gepflegt.

 Ein Tag im Leben von Freunden

Aus der Samtgemeinde Ostheide haben Vincent Schepoks, Paul Friedrich Wolter, Amina Müller, Greta Josefine Johansson, Mia Korinna Johansson und Mattis Baumgarten (v.l.) die Fotos für das trinationale Jugendprojekt gemacht. Zu sehen ist die Ausstellung im Rathaus in Barendorf. (Foto: t&w)

Mit der Corona-Pandemie ist auch der internationale Jugendaustausch nahezu zum Erliegen gekommen. Das Foto-Projekt "Quer durch Europa – ein Tag im Leben eines Jugendlichen" hat jetzt junge Menschen aus Frankreich, Weißrussland und der Samtgemeinde Ostheide wieder zusammengebracht. Die Ergebnisse sind im Rathaus in Barendorf zu sehen.

 Zu hohe Corona-Hilfen?

Corona-Soforthilfe

Die federführende NBank möchte konkrete Zahlen haben. Denn die Höhe der Auszahlungen der Soforthilfen I und II basierten damals auf Umsatz-Schätzungen der Antragsteller. Nun wird nachgerechnet.

Ihre Fragen zum Thema Aids und HIV

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Zu diesem Anlass möchte Dr. Gisela Gille Fragen von Leserinnen und Lesern der LZ zum Thema Aids und HIV beantworten. 

 Günther Oettinger: „Heiße Eisen werden nicht angefasst“

Die Landesbeauftragte Monika Scherf und der ehemalige EU-Kommissar und Ministerpräsident Baden-Württembergs, Günther Oettinger im Castanea Resort in Adendorf. (Foto: t&w)

Im Saal war es oft mucksmäuschenstill, während Günther Oettinger sprach. Aber nicht etwa, weil der Stuttgarter wegen seines legendären Dialekts schwer zu gewesen wäre, sondern weil der frühere EU-Kommissar etwas zu sagen hatte zum Zustand der Europäischen Union.