Anzeige

Landkreis Lüneburg

Tödlicher Unfall bei Dahlenburg

Für den Fahrer eines VW Polo kam jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto: AdobeStock)

Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Dahlenburg ist am Dienstag ein 54 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Der Wagen war gegen einen Baum gefahren.

Zwischenlager in Geesthacht: Verstrahltes Wasser trat aus

Symbolbild: In solchen Fässern kann radioaktives Wasser unter anderem gelagert werden. (Foto: t&w)

Im Helmholtz-Zentrum Hereon wird schwach radioaktiver Abfall gelagert. Ein Routineuntersuchung zeigte, dass kontaminiertes Wasser ausgetreten war. Die Behörden wurden umgehend über den Fall informiert. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt besteht allerdings nicht.  

 Serie „Walk & Talk“: Jörn Schlumbohm (CDU)

Jörn Schlumbohm, Landtagskandidat der CDU für den Wahlkreis Lüneburg-Land, im Gespräch mit LZ-Reporterin Anna Petersen. (Foto: t&w)

Als 16-Jähriger gab er seinem Onkel ein Versprechen: „Irgendwann werde ich Landtagsabgeordneter.“ Nun tritt Jörn Schlumbohm tatsächlich für die CDU an. In Hannover will er sich unter anderem für den Ausbau erneuerbarer Energien und die Landwirtschaft einsetzen.

 Paddler & SUP sollen Regeln auf der Neetze beherzigen

Kanu-Verleiher Hans-Jürgen Ahrens appelliert an alle, die in der Freizeit auf dem Reihersee und der Neetze mit Kanus und Stand-Up-Paddling-Brettern (SUP) unterwegs sind: "Beherzigt die Regeln". (Foto: phs)

Bedarf für eine Kanuverordnung wie sie für Ilmenau, Luhe und Lopau gilt, und kürzlich von einigen Anwohnern für die Neetze zwischen Reihersee gefordert wurde, sieht Kanuverleiher Hans-Jürgen Ahrens nicht. Er appelliert vielmehr an Paddler und SUP-Nutzer: „Beherzigt die Regeln“.

 Kommentar: Ein etwas anderer Sparvorschlag

Gürtel enger schnallen ist das Gebot der Stunde. Die Bürger werden sparen müssen, um über die Runden zu kommen. So mancher stellt sich da die Frage – warum sparen wir nicht bei unseren hochdotierten Politikern?

 Brandschützer feiern wieder Kreisfeuerwehrtag

Die Feuerwehren können endlich wieder gemeinsam feiern: Nach der langen, coronabedingten Pause findet am Sonntag der Kreisfeuerwehrtag statt. Auf dem Programm stehen kleine Wettbewerbe für die Großen und „Spielen ohne Grenzen“ für die Kleinen.

 Eine zweite Windmühle für Bardowick

Die Mühle ist schon da - zerlegt lagert Eckhard Müller diese in Containern. (Foto: t&w)

Müllermeister Eckhard Meyer plant, in Bardowick eine zweite Windmühle zu errichten. Diese ist schon da – zerlegt lagert er die Mühle von 1866 in Übersee-Containern.