Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 SPD-Männer sind wieder unter sich

Heike Piepke gehört dem Adendorfer Rat künftig nicht mehr an. (Foto: privat)

Mit Ute Schaller und Heike Piepke sind in der laufenden Ratsperiode schon zwei Mitglieder aus der Adendorfer SPD-Ratsfraktion und aus dem Gemeinderat ausgeschieden. Männer dominieren das Gremium klar, nur nicht bei den Grünen.

 Biogas statt russisches Erdgas?

Die Biogasanlage in Dahlenburg produziert jährlich 18,5 Millionen Kilowattstunden. Das reicht, um 5000 Haushalte mit Strom zu versorgen. (Foto: be)

Die Energiepreise explodieren und die Politik versucht nun verzweifelt, sich vom russischen Gas und Öl unabhängig zu machen. Können Biogasanlagen da eine gewichtige Rolle spielen?

 Wunsch nach Verbindung abseits der B209

Die beiden Feldwege links und rechts der Ackerflächen führen in Lüdershausen bis zum Schneegraben. Das Gewässer verhindert für Radfahrer die Weiterfahrt nach Artlenburg. (Foto: be)

Wer mit dem Fahrrad abseits der Hauptstraßen in Richtung Elbe unterwegs ist, kommt zwischen Lüdershausen und Artlenburg-Marienthal nicht weiter. Eine Brücke über den Schneegraben für Rad- und Fußweg könnte eine Lösung sein.

 Erzählcafé für Senioren im Bardowicker Nikolaihof

„Vorbeikommen, zuhören, erinnern, erzählen“: Das ist das Motto des neuen Erzählcafés in der Bücherei im Bardowicker Nikolaihof. Nach den langen Entbehrungen in der Corona-Pandemie soll es der älteren Generation wieder mehr soziale Kontakte ermöglichen.

 Bleckeder helfen den Opfern des Krieges

"Aktionsgemeinschaft Soforthilfe Ukraine 2022" heißt das Projekt, das die Stadt Bleckede, die Werbegemeinschaft und der Bürgerverein gemeinsam aus der Taufe gehoben haben, um den Kriegsopfern in der Ukraine schnell zu hellfen. Gestern stellten die Akteure das Spendenprojekt vor. (Foto: be)

Bleckede macht gemeinsame Sache für die gute Sache: "Solidarität jetzt!" steht auf blau-gelben Plakaten zu lesen, mit denen die Aktionsgemeinschaft "Soforthilfe Ukraine 2022" um Spenden für die Kriegsopfer in der Ukraine bittet.

 Bürgerpark könnte 2023 kommen

Auf der Freifläche zwischen der einreihigen Bebauung an der Brockwinkler Straße und der Landwehr soll der neue Bürgerpark entstehen. (Foto: be)

Nach der Umgestaltung des Rathausvorplatzes in Reppenstedt steht als nächster Baustein der Ortsentwicklung der Bürgerpark an der Landwehr im Fokus. Die Ideen dafür sind mannigfaltig.