Stadt Lüneburg

Hohe Auszeichnung für LZ-Redakteurin Anna Petersen

Anna Petersen

Der Theodor-Wolff-Preis gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen in der deutschen Zeitungsbranche. Die LZ-Langzeitreportage „Chaos im Kopf“ von Anna Petersen ist jetzt von der Jury für die Kategorie „Bestes lokales Stück“ nominiert worden. Lüneburg/Berlin. …

Grünband wird herausgeputzt

Bastionstraße

Die Hansestadt Lüneburg bringt im Bereich des Scunthorpe-Parks die Wege in Schuss. Das Sanierungsprojekt heißt "Grünband Innenstadt".

 Entenpaar läuft für Futter täglich über die Straße

Eine Ente und ihr Erpel nehmen täglich einen gefährlichen Weg über die Straße auf sich, um Bei der Abtspferdetränke vor einem Geschäft Weißbrot zu futtern. Daran wurden sie gewöhnt und sind beinahe schon eine Attraktion. Der Nabu erklärt, warum das aber für sie schädlich ist – und auch Ratten anziehen kann.

 Leere Läden an vielen Ecken

Leerstand

Wer durch die Lüneburger Innenstadt geht, stellt fest: Es gibt an vielen Ecken leere Geschäfte. Das ist zwar nicht erst seit der Pandemie so, hat sich seither jedoch verstärkt. Und hohe Mieten sind auch ein Grund für Leerstand. Was kann getan werden, um die Innenstadt zu beleben?

 Ein Urteil auf Messers Schneide

Tespe Flüchtlingsunterkunft

Nach einer Bluttat in der Flüchtlingsunterkunft von Tespe im November war der Somalier Mohamud J. (53) wegen versuchten Mordes angeklagt worden. Verurteilt wurde er am Mittwoch aber wegen gefährlicher Körperverletzung. Anderenfalls wären es mehr als 5 Jahre geworden.

„Zu viele große Bäume müssen Bauvorhaben weichen“

310 größere Bäume wurden in diesem Winter in Lüneburg gefällt, berichtet die AGL - weniger als im Vorjahr. Immer noch viel zu viele, entgegnet der Grünen-Politiker Ralf Gros. Der sieht neu gepflanzte Bäume nicht als ausreichenden Ersatz an.

„So kann es nicht weitergehen“

Das Personal in Krankenhäusern arbeitet auch wegen der Corona-Pandemie am Limit, viele Stationen sind seit Jahren chronisch unterbesetzt. Und es passiert nichts, meint die Gewerkschaft Verdi. Eine Protestaktion gab es jetzt auch am Klinikum in Lüneburg. 

 Auf die Couch

Kinder Pandemie

Kaum Treffen mit Freunden, mal in die Schule, dann wieder Lernen von Zuhause – gerade Kindern und Jugendlichen setzt die Corona-Pandemie enorm zu. Viele suchen deshalb Hilfe bei Psychologen und Psychiatern. Auch in Lüneburg haben die Fachleute enormen Zulauf. Doch eines stimmt sie auch positiv.

 Viel Geld steckt im Keller des SaLü [mit Video]

Die Arbeiten für die Badewelt des SaLü laufen auf Hochtouren, voraussichtlich ab Ende Juli können Gäste wieder im Wellenbecken abtauchen und Neuerungen genießen. Unten im Keller hat bereits hochmoderne Technik Einzug gehalten. Ein Koloss von Mobilkran hievte dazu auch Geräte aufs Dach.