Sonntag , 25. September 2022
Anzeige

Landkreis Lüneburg

Betriebshof voll im Plan

Scharnebeck. Der Termin für den offiziellen Umzug des Zentralen Betriebshofs des kreiseigenen Betriebs für Straßenbau und Unterhaltung (SBU) von Embsen nach Scharnebeck steht schon fest: Es ist der 20. Juli. …

Der Grünstreifen als Ruhezone

Wendisch Evern. Es ist ein Problem, das immer wieder auftritt, weiß der Gemeindedirektor Norbert Meyer: Der Grünstreifen an der Bergstraße wird von den Busfahrern als Parkfläche genutzt, die Busse zerstören …

Dahlenburg: Neues Bürger- und Kulturhaus eingeweiht

Dahlenburg. Eigentlich sollte es eine große Einweihungsfeier für das Bürger- und Kulturhaus im Dorn geben. Dort, wo über Jahrzehnte das Schützenhaus stand und den Flecken prägte. Doch die Corona-Krise zwang …

Hohes Holz soll besser geschützt werden

Lüneburg. Die Ausweisung einer Fläche bei Radbruch als „Naturschutzgebiet Hohes Holz mit Ketzheide und Gewässer“ ist einen Schritt näher gerückt. In seiner jüngsten Sitzung im Kulturforum stimmte der Umweltausschuss des …

Im Ziel laufen die Freudentränen

Vögelsen. Als Ehemann Alexander im Ziel auf sie zugelaufen kommt, ist es aus: An seiner Schulter lässt Jasmin Spitzlei ihren Tränen freien Lauf. Tränen der Erschöpfung, aber vor allem der …

Sechs Chefs in 41 Jahren

Dahlenburg. Wer rund 40 Jahre lang denselben Job ausübt, hat in der Regel kein sehr bewegtes Arbeitsleben hinter sich. Bei Kirstin Waldau ist das anders. Zwar h at sich der …

Schneller, sicherer und komfortabler

Reppenstedt. Ein großer Vorteil der Reppenstedter ist, dass sie zentral wohnen. Vieles können sie mit dem Fahrrad erledigen: Einkauf, Fahrten zur Arbeit, Schule und zum Bahnhof in Lüneburg. Aber auch …

Sie sitzen auf heißen Kohlen

Bienenbüttel. Still und verlassen ruht sie mitten in Bienenbüttel: die Ilmenauhalle. Seit September letzten Jahres ist das Aus des Event- und Spielbetriebs in dem maroden Gebäude offiziell. Inzwischen ist auch …

Einfach entsorgt

Erbstorf. Ordnungsamtsleiterin Sandra Eddelbüttel ist sauer. „Wer macht denn so etwas?“, fragt sie. Bereits in der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag wurden in Erbstorf auf dem Weg zum Friedhof rund …

Für eine qualifizierte Begleitung

Radegast. Düstere Wolken zogen am westlichen Himmel auf, ein Gewitter grummelte im Hintergrund, es begann zu regnen – aber auch davon ließen sich rund 100 Radeg aster am Mittwochabend nicht …