Donnerstag , 20. Januar 2022
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Schafe weiden wieder in alter Breetzer Sandkuhle

Der Schutzzaun an der alten Sandkuhle in Breetze erhitzte vor einem Jahr die Gemüter. (Foto: t&w)

Vor einem Jahr trafen sich Naturschutzbehörden und Bürger zu einer Veranstaltung in der alten Sandkuhle in Breetze. Ein Zaun mitten in der Landschaft erregte die Gemüter damals, genauso wie eine Wolfsattacke auf eine Schafherde. Jetzt gibt es eine neue Entwicklung.

 Ausbau der Bahnstrecke Hamburg-Hannover bleibt Favorit

Das Bundesverkehrministerium hält daran fest, die Bestandsstrecke der Bahn zwischen Hamburg und Hannover ausbauen zu wollen, einschließlich Ortsumfahrungen. (Foto: t&w)

Bürgermeister und Landrat aus dem Landkreis Lüneburg haben den Abgesang auf den alleinigen Ausbau der Bahnstrecke Hamburg-Hannover schon angestimmt, fordern eine Neubaustrecke entlang der A7. Doch Staatssekretär Enak Ferlemann bekennt sich zum Bestandsstrecken-Ausbau – und hält sich ein Hintertürchen offen.

 Manches ist nach der Wahl klar, manches nicht

Nach der Kommunalwahl am Sonntag müssen sich einige Räte neu sortieren, weil sich die Mehrheitsverhältnisse geändert haben. Die LZ nimmt im Laufe der kommenden Tage jeden Rat unter die Lupe. (Foto: t&w)

Nicht selten lautet das Fazit nach der Wahl: „Wir müssen reden“, weil sich die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat verschoben haben. Ein Blick in die Orte der Samtgemeinden Ostheide und Scharnebeck.

 Kooperation statt Mehrheitssuche im Kreistag

Fraktionen im Kreistag

Fünf Jahre hat der Lüneburger Kreistag Politik gemacht und und wichtige Entscheidungen getroffen, ohne dass es eine politische Mehrheit gab. Nun könnten zwei große Fraktionen als Gruppe das Gremium dominieren. Und doch zögern die politischen Akteure.

 Corona und die Hochwasserkatastrophe

Kreisfeuerwehrverband

Sintflutartige Regenfälle haben die Feuerwehren in Atem gehalten, mehr als 370 Einsätze gab es in der Nacht zu Sonnabend. Doch am nächsten Morgen sind alle wieder da – zur Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes. Dort zog der Vorsitzende Bilanz – und lobte seine Truppe.

 Die Suche nach Ratsmehrheiten ist eröffnet

Lasset die Farbenspiele beginnen: In den kommunalen Gremien müssen nun Mehrheiten gebildet werden, um verlässlich politische Ziele umsetzen zu können. (Foto: Adobe Stock)

Der Redebedarf bei den politischen Parteien und Gruppierungen dürfte in den kommenden Wochen groß sein: Noch bevor die neu gewählten Räte sich konstituieren sollen die Mehrheiten stehen. Ein Unterfangen, das nicht ohne ist. Gilt es doch unterschiedliche Interessen unter einen Hut zu bringen.

 Freie Wählerliste überzeugt in Ochtmissen

Wählergemeinschaft Ochtmissen

In Oedeme und Ochtmissen wurden neue Ortsräte gewählt. Während in Oedeme besonders zwei Parteien um die Führung kämpften, waren die Ergebnisse in Ochtmissen schnell eindeutig: Die Wählergemeinschaft Ochtmissen erhielt acht von neun Sitzen.