Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Bardowick: „Blow-Patcher“ zerbläst Einigkeit

Patchen gegen Asphalt-Karies. Das soll künftig auch der Bardowicker Bauhof können, fordert die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat.

Während der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderats in der Hugo-Friedrich-Hartmann-Oberschule in Bardowick wurde das lang diskutierte Einzelhandelskonzept einstimmig durchgewunken. Doch dann kam es noch zur finalen Kabbelei: Es ging um den „Blow-Patcher“.

 Schulhöfe könnten entsiegelt werden

Auch am Schulzentrum in Scharnebeck gibt es einige versiegelte Flächen. Ob diese und an anderen Schulen zurückgebaut werden können, soll der Kreis prüfen. (Foto: phs)

Die Linke-Fraktion im Lüneburger Kreistag beantragt die Überprüfung, welche Flächen an kreiseigenen Schulen entsiegelt werden könnten. Doch es gibt Hindernisse.

 Steuerquelle sprudelt trotz Corona

Die Wirtschaftsregion Lüneburg erweist sich als virusresistent. Die Steuerquelle sprudelt, das Steueraufkommen ist höher als vor Corona. (Foto: AdobeStock)

Dass der Arbeitsmarkt scheinbar gegen das Virus resistent ist, daran haben wir uns inzwischen gewöhnt. Doch sogar das Steueraufkommen bleibt unbeeindruckt – trotz Insolvenzen, Entlassungen und Kurzarbeit. Das Finanzamt Lüneburg zieht eine überraschend positive Bilanz.

Mit Video: Heidschnuckenweg feiert Geburtstag

Eine Heideschleife führt unter anderem durch das Radenbachtal.

Vor zehn Jahren wurde der Heidschnuckenweg eingeweiht. Auf 223 Kilometern führt der mehrfach prämierte Fernwanderweg quer durch die Lüneburger Heide und gehört zu den beliebtesten Wanderrouten Deutschlands. Im Jubiläumsjahr bekommt er mit den Heideschleifen 12 neue Rundwanderwege, die vom Deutschen Wanderverband zertifiziert wurden.

 Zirkus muss Platz in Brietlingen räumen

Giovanni Lauenburger sitzt seit zwei Jahren mit seiner Familie und dem Zirkus in Brietlingen fest. Nun müssen sie weg - denn ihre Wagen und Zelte verstoßen gegen das Baurecht. (Foto: t&w)

Seit November 2019 steht der Zirkus Gallini auf einer Wiese hinter dem Sportplatz Brietlingen und harrt dort dem Ende der Corona-Pandemie. Doch die vielen Wagen und Zelte verstoßen gegen das Baurecht, der Landkreis sprach eine Räumungsverfügung aus: Bis zum 14. Februar muss der Zirkus weg. Doch weil die Situation keine leichte ist, kommt der Landkreis der Familie nun entgegen.

 Quarantäne erst ab zwei Fällen in einer Kita

Im Corona-Testzentrum Artlenburg lassen sich Schüler aus der Quarantäne frei testen. (Foto: stb)

Die steigenden Infektionen mit dem Coronavirus treffen zunehmend auch Kitas und Schulen. Derzeit sind 20 Kita-Gruppen und fünf Schulklassen in Quarantäne. Nun soll auch an Kitas eine Testpflicht eingeführt werden.

 Corona fegt die Festsäle leer

Gregor Kucharski nutzt den ruhigeren Betrieb, um das Gasthaus Sasse in Radbruch für die nächsten Feiern in Schuss zu halten. (Foto: t&w)

Als reine Speiselokale halten sich die Restaurants und Gasthäuser auf dem Land nicht über Wasser. Schon gar nicht im Winter. Sie brauchen Familienfeiern und andere Veranstaltungen, doch die finden seit Dezember so gut wie nicht mehr statt – so wie zum Beispiel in Brietlingen, Karze und Radbruch.

 Noch mehr Strom aus Schwindebeck?

Harm Stegen und Jens Wischmann planen eine Freiflächen-Fotovoltaikanlage links der Steinbecker Straße zwischen Schwindebeck und Biogasanlage. Wo noch bis letzten Herbst Mais aus dem Boden wuchs, sollen auf einer 15 Hektar großen Fläche Solarmodule errichtet werden. (Foto: t&w)

Erst kürzlich hatte Landwirt Carsten Heuer das „Go“ für den Bau eines Solarparks am Ortsrand von Schwindebeck erhalten. Jetzt planen zwei weitere Investoren eine Flächen-Fotovoltaikanlage auf der gegenüberliegenden Seite der Ortschaft. Damit könnte eines Tages eine Flüssiggas-Aufbereitungsanlage betrieben werden. Doch da hat die Politik noch ein Wörtchen mitzureden.