Samstag , 24. September 2022
Anzeige

Landkreis Lüneburg

 Die vielleicht letzte echte Männerdomäne von Oldendorf/Luhe

Der Club packt an, die Gemeinde spart: Die Herren vom „Oldendorfer Abendschoppen“ haben im vergangenen Herbst die Grillhütte im Ort wieder in Schuss gebracht. Matthias Constien, Jürgen Rund, Jan Wegener, Frank Koch und Hans-Georg Kruse (von inks) freuen sich über das Ergebnis ihres Einsatzes.

Jeden Sonntag, um Punkt 18 Uhr, fliegen in einer Kellergarage in Oldendorf/Luhe die Deckel von den Bierflaschen: Seit 1974 trifft sich der Männerclub „Oldendorfer Abendschoppen“ in trauter Runde, um drei Tugenden zu pflegen: Tradition, Tratsch und Taten. LZ-Reporterin Anna Petersen hat den Herren auf den Zahn gefühlt. Wie war das gleich noch mit der Gleichberechtigung?

 Was in der Samtgemeinde Ostheide wichtig wird

Norbert Meyer, Bürgermeister in der Samtgemeinde Ostheide, skizziert die wichtigsten Vorhaben der kommenden Monate. (Foto: be)

Die Schulen in der Samtgemeinde Ostheide müssen in den nächsten Jahren fit gemacht werden für den Ganztagsunterricht. Das verschlingt viel Geld. Auch zwei Feuerwehrhäuser – in Barendorf und Neetze – müssen neu gebaut werden. Über die anstehenden Aufgaben spricht Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer.

Was gilt für Reiserückkehrer?

Wer aus einem Hochrisikogebiet nach Lüneburg zurückkommt, muss einige Regeln beachten. (Foto: Adobe Stock)

Dänemark, Niederlande, Frankreich und Polen gelten als Hochrisikogebiete, aber auch die Schweiz, Portugal und die Türkei. Wer in diesen Ländern Urlaub gemacht hat und zurück nach Lüneburg reist, muss einige Regeln beachten.

 Gegenwind für Pols im CDU-Vorstand

Oben (v.l.): Stefan Schulz, Marco Schulze, Anna Bauseneick, Jörn Schlumbohm. Untere Reihe (v.l.): Gunter von Mirbach, Eckhard Pols, Uwe Dorendorf, Katrin Pfeffer. (Fotos: t&w/privat)

Ex-Bundestagsabgeordneter bekommt keine Empfehlung für Landtagskandidatur. Viele neue Gesichter bewerben sich bei den Lüneburger Christdemokraten. Parteispitze setzt auf 30-jährige Lüneburgerin und Schulleiter des Gymnasiums Oedeme. Das entscheidende Wort hat jetzt aber die Parteibasis.

 Vorbereitungen für das große Zählen

Zuletzt gingen beim Zensus 2011 Interviewer in zahlreiche Haushalte, um stichprobenartig die Lebensverhältnisse zu erfragen. 2022 geht es in die nächste Runde. (Foto: t&w)

Früher wurde bei den Volkszählungen noch nach Kriegsgefangenen, Knechten und Mägden im Haushalt gefragt. Bald steht der Zensus 2022 an. Doch was bedeutet das heutzutage?

 Was in der Gemeinde Amt Neuhaus wichtig wird

Die Fertigstellung der Krippe in Neuhaus ist für Bürgermeister Andreas Gehrke ein Meilenstein in diesem Jahr. (Foto: t&w)

Was wird vor Ort wichtig im Jahr 2022? Diese Frage hat die LZ den Verwaltungschefs in Stadt und Landkreis Lüneburg gestellt. Andreas Gehrke, Bürgermeister von Amt Neuhaus, nennt den Ausbau der Kinderbetreuung, den neuen Bauhof und Orte der Begegnungen für Bürger.

 Das sind die Fristen für den Führerschein-Umtausch

Aktuell gibt es in der Führerscheinstelle einen größeren Andrang. (Foto: jj)

Mehr Andrang als sonst bei der Führerscheinstelle. Der Grund: Alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger haben die Verpflichtung, ihren alten Führerschein einzutauschen. Doch niemand sollte sich unter Druck setzen: Es gibt einen zeitlichen Stufenplan.

 Spannende Duelle bei SPD und Grünen für den Landtag

Gewählt wird Niedersachsens neuer Landtag zwar erst am 9. Oktober, aber in diesen Wochen fallen die Entscheidungen, mit welchen Kandidatinnen und Kandidaten die Parteien in den Wahlkreisen antreten. Bei SPD und Grünen steht jetzt fest, wer antreten möchte, bei der CDU laufen letzte Sondierungen. Schon die innerparteilichen Duelle haben es in sich.

 In Karze bedroht ein Biberdamm Hab und Gut von Anwohnern

Wilhelm Ortmann steht auf seiner Weide, die zusehends überflutet wird. Grund ist ein Damm, den ein Biber im nahen Radengraben errichtet hat. (Foto: kre)

Der Biber ist wieder heimisch in der Elbmarsch. Das freut viele Tier- und Naturschützer. Doch die Anwesenheit des nachtaktiven "Baumeisters" bringt auch Probleme mit sich – in Karze bedroht ein Biberdamm nun Hab und Gut von Anwohnern. Deshalb soll der Damm beseitigt werden.