Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige

Landtagswahl 2022

 Was der Volkstrauertag 2022 bedeutet

Die Bundeswehr handelt im Auftrag des Parlaments und verteidigt Menschenrechte auch anderswo - etwa in Mali. Im Jahr 2020 wurden 16 Menschen während der Ausübung ihres Dienstes getötet, vergangenes Jahr waren es 26.

Auf einmal ist wieder Krieg auf unserem Kontinent. So haben es viele Menschen Anfang des Jahres wahrgenommen. Der Militärpfarrer Yves Töllner erklärt, was der Volkstrauertag in solchen Zeiten bedeutet und was er uns immer bedeuten sollte.

Abweichungen im Wahllokal

Bei der Stimmenauszählung im Wahlkreis Lüneburg-Land 48 hat es Unstimmigkeiten gegeben. (Foto: Adobe Stock)

Widersprüche bei Stimmenauszählung aufgetaucht: Ein Wahllokal im Wahlkreis Lüneburg-Land meldete abweichende Zahlen zur tatsächlichen Stimmverteilung. Eine Ermittlung läuft bereits. Auf die Ergebnisse der Landtagswahl habe die Differenz aber keinen Einfluss.

 Althusmanns Achterbahnfahrt

Niedersachsens CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann bei einem Wahlkampfauftritt bei Ehlbeck. (Foto: phs)

Der Karriereknick gehört zu Bernd Althusmann wie die Berg- und Talfahrt zur Achterbahn. Noch ist er Minister auf Abruf, bald nur noch einfacher Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages.

 Dorendorf und der Tweet der Grünen

CDU-Bewerber Uwe Dorendorf und Grünen-Spitzenkandidat Christian Meyer. (Fotos: t&w/rg)

Mit einem Tweet stellte Christian Meyer, Grünen-Spitzenkandidat für den Landtag, seinen CDU-Kontrahenten Uwe Dorendorf in die Nähe der AFD. Aber auch dessen Wahlkampf war nicht frei von Polemik. Eine Nachbetrachtung.

 Spätes Ticket nach Hannover für Anna Bauseneick

Mit Anna Bauseneik zieht eine neue Generation von Politikern in den Landtag ein, die vieles anders machen möchte als ihre Vorgänger. (Foto: be)

Die Zitterpartie dauerte bis tief in die Nacht: Erst um 0.45 Uhr stand endgültig fest, dass Anna Bauseneick (CDU) das Ticket für Hannover gelöst hat. Auch der politische Gegner gratuliert der 31-Jährigen.

 Philipp Meyn ist "freudig-gespannt" auf Hannover

Jetzt geht's los. Philipp Meyn hat mehrere Themen im Blick, für die er sich in Hannover stark machen will. (Foto: t&w)

Jede Menge Glückwünsche gab es am Tag nach der Landtagswahl für Philipp Meyn (SPD). Doch anstatt mal einen Tag eine Pause einzulegen, krempelte der 40-jährige Lüneburger gleich wieder die Ärmel hoch. Am Dienstag geht dann erstmals nach Hannover.

 Nach Wahlniederlage: Wie geht es für Schröder-Ehlers weiter?

Gestern früh war klar, was Andrea Schröder-Ehlers bereits am Sonntagabend vermutet hatte: Die Sozialdemokratin schafft den Sprung in den Landtag auch nicht über die Landesliste. Darauf steht sie inzwischen auf Platz zwei, als Nachrückerin direkt hinter Gesundheitsministerin Daniela Behrens. (Foto: t&w)

Am Morgen, nachdem die SPD-Kandidatin Andrea Schröder-Ehlers den Einzug ins Landesparlament über das Direktmandat für den Wahlkreis Lüneburg Stadt knapp verpasst hatte, herrscht Gewissheit: Die 60-Jährige schafft den Sprung in den Landtag auch nicht über die Landesliste. Wie geht es jetzt weiter für die „städtische Direktorin außer Dienst“?

 Pascal Mennen: Auf in ein Leben als Abgeordneter

Der Lüneburger Pascal Mennen zählt seit Sonntagabend niedersachsenweit zu den Shootingstars der Grünen, hat er doch ein Direktmandat für den Landtag erkämpft. Doch nach dem Sieg gibt es keine Zeit zum Ausruhen.