Anzeige

Lokales

 Artenvielfalt in der Sandgrube in Breetze

Eine Gruppe von Menschen steht an einem kleinen Teich.

Das durch die EU geförderte Projekt „Atlantische Sandlandschaften“ in Breetze ist nicht unumstritten. Für Ärger sorgte vor allem der 1,30 Meter hohe Zaun, den die zuständigen Behörden eigens für das Naturschutzprojekt auf der fünf Hektar großen Teilfläche an der ehemaligen Sandgrube bauen ließen. Wie hat sich das Gebiet entwickelt?

Ein Roboter hilft bei der Erdbeerernte

Sieht unscheinbar aus, soll aber effizient sein: Ein Roboter hilft auf einem Feld von Hof Löscher bei der Erdbeerernte. (Foto: bh)

Die Obsternte im großen Stil ist ein anstrengender Job – erst recht bei den Temperaturen, wie sie gerade herrschen. Erdbeerpflücker sollen von einem sogenannten Weaver unterstützt werden. Der Roboter erntet zwar nicht selbst, könnte die Menschen auf den Feldern aber sehr entlasten.

 Reaktivierung der Bahnstrecken: Ein neuer Halt in Ebensberg?

Wo sonst nur Museums- und Güterzüge zuckeln, sollen sich bald Pendlerströme bewegen. Kreis und Stadt drängen Hannover auf eine Reaktivierung der Bahnstrecken nach Amelinghausen und Soltau. Zugleich wird die Verlagerung städtischer Haltepunkte erwogen und ein neuer vorgeschlagen – in Ebensberg.

 ISS: Schüler programmieren Kamera für Fotos aus dem All

Fotos von der Erde, die im Rahmen der "Astro Pi Challenge" von der ISS aus gemacht wurden, sind in diesem Jahr schärfer als je zuvor. Die Kamera hatten unter anderem Schüler aus Oedeme programmiert. Bei der Auswertung der Bilder konnten sie deutliche Spuren menschlichen Wirkens erkennen.

 Mitmachkultur in der Lüneburger Innenstadt

Leerstände in der City sollen künstlerisch gefüllt werden.

Wie kann die Innenstadt von Lüneburg vom reinen Konsum-Tempel zu einem Kultur-Tempel umgewidmet werden? Ideen für eine neue Mitmachkultur in der Stadt stellte nun die Verwaltung vor.