Anzeige

Stadt Lüneburg

 Elektrobusse für Lüneburg

Die KVG möchte 2022 die ersten Elektrobusse für Lüneburg bestellen. Die batteriebetriebenen Fahrzeuge gelten als umweltfreundlicher und ressourcenschonender, sind außerdem leiser als konventionelle Diesel-Busse. Fahrgäste konnten den neuen Bustyp jetzt in Lüneburg im Linienbetrieb testen.

 Gibt es Mittwoch einen Zwangslockdown in Lüneburg?

Seit der Öffnung um 9 Uhr ebbt auch der Andrang an der Teststation am Sande/Rote Straße nicht ab. Da es im Landkreis nur vier, in der Stadt dagegen 13 Teststationen gibt, kommen auch viele Bürger aus dem Landkreis nach Lüneburg zum Testen. (Foto: t&w)

Wenn am Mittwoch die Warnstufe 2 gilt, wird es an den Teststationen einen gigantischen Ansturm geben, warnen die Lüneburger Chefs von ASB und DRK. Hinzu kommt, dass es noch nicht genug neues Personal für eine deutliche Ausweitung des Tests-Netzes gibt und auch die Testkits teilweise knapp werden.

 Die Reue des Beinahe-Mörders

Sechs Jahre Haft lautet das Urteil gegen Deniz K. (23) wegen versuchtem Heimtückemord. (Foto: be)

Deniz K. weiß, dass er um ein Haar als Mörder ins Gefängnis müsste. Elf Mal hatte er auf einen vermeintlichen Nebenbuhler eingestochen. Der wurde durch zwei Notoperationen gerettet. Jetzt wurde der 23-jährige Täter wegen versuchtem Heimtückemord zu Haft verurteilt.

 US-Konsul hält an der Leuphana ein Plädoyer für Demokratie

US-Generalkonsul Darion Akins

Ein eindringliches Plädoyer, sich für die Demokratie einzusetzen und für sie zu kämpfen, hielt der Generalkonsul der Vereinigten Staaten jetzt an der Leuphana Universität. Dabei berichtete Darion Akins auch über Erfahrungen, die selbst gemacht hat.

 Encrochat-Prozess: Wer hat Robert B. gewarnt?

Robert B. alias "landjuice".

Der Encrochat-Prozess um Robert B., der geholfen haben soll, 280 Kilogramm Drogen nach Deutschland zu schmuggeln, geht weiter. Am zweiten Prozesstag schaute die zweite Große Strafkammer des Landgerichts unter anderem auf einen Notizzettel mit einer Warnung, den der Angeklagte vor seiner Verhaftung erhalten hatte.

Neue Bahnübergänge im Stadtgebiet

Firmen in der Goseburg haben die Bahn genutzt, um Waren von den Werken auszuliefern. Nun soll der Bahnübergang „auf der Hude“ erneuert werden.

Die Bauarbeiten zur Grunderneuerung des Bahnüberganges „Auf der Hude“ beginnen. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit investiert die Hafen GmbH jetzt rund 650.000 Euro in die Modernisierung. Lüneburg. Am Montag, 29. November, …

 Jedes vierte Auto in Lüneburg hat große Mängel

TÜV-Prüfer

Fast zwei Drittel aller in Lüneburg vom TÜV geprüften Autos bekamen ihre Plakette sofort. Doch bei immerhin 26,4 Prozent aller Fahrzeuge wurden erhebliche Mängel festgestellt. Das geht aus dem Jahresbericht des TÜV Nord hervor.

 Ein Duo hilft der Luna-Figur

Luna steht schon wieder ohne Bogen da, zudem ist der Pfeil verbogen.

Die Berichte über die entwaffnete Göttin Diana auf dem Luna-Brunnen haben jetzt auch eine zweite Anwohnerin zu einer Spende veranlasst.