Anzeige

Stadt Lüneburg

 Die Reue des Beinahe-Mörders

Sechs Jahre Haft lautet das Urteil gegen Deniz K. (23) wegen versuchtem Heimtückemord. (Foto: be)

Deniz K. weiß, dass er um ein Haar als Mörder ins Gefängnis müsste. Elf Mal hatte er auf einen vermeintlichen Nebenbuhler eingestochen. Der wurde durch zwei Notoperationen gerettet. Jetzt wurde der 23-jährige Täter wegen versuchtem Heimtückemord zu Haft verurteilt.

 US-Konsul hält an der Leuphana ein Plädoyer für Demokratie

US-Generalkonsul Darion Akins

Ein eindringliches Plädoyer, sich für die Demokratie einzusetzen und für sie zu kämpfen, hielt der Generalkonsul der Vereinigten Staaten jetzt an der Leuphana Universität. Dabei berichtete Darion Akins auch über Erfahrungen, die selbst gemacht hat.

 Encrochat-Prozess: Wer hat Robert B. gewarnt?

Robert B. alias "landjuice".

Der Encrochat-Prozess um Robert B., der geholfen haben soll, 280 Kilogramm Drogen nach Deutschland zu schmuggeln, geht weiter. Am zweiten Prozesstag schaute die zweite Große Strafkammer des Landgerichts unter anderem auf einen Notizzettel mit einer Warnung, den der Angeklagte vor seiner Verhaftung erhalten hatte.

Neue Bahnübergänge im Stadtgebiet

Firmen in der Goseburg haben die Bahn genutzt, um Waren von den Werken auszuliefern. Nun soll der Bahnübergang „auf der Hude“ erneuert werden.

Die Bauarbeiten zur Grunderneuerung des Bahnüberganges „Auf der Hude“ beginnen. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit investiert die Hafen GmbH jetzt rund 650.000 Euro in die Modernisierung. Lüneburg. Am Montag, 29. November, …

 Jedes vierte Auto in Lüneburg hat große Mängel

TÜV-Prüfer

Fast zwei Drittel aller in Lüneburg vom TÜV geprüften Autos bekamen ihre Plakette sofort. Doch bei immerhin 26,4 Prozent aller Fahrzeuge wurden erhebliche Mängel festgestellt. Das geht aus dem Jahresbericht des TÜV Nord hervor.

 Ein Duo hilft der Luna-Figur

Luna steht schon wieder ohne Bogen da, zudem ist der Pfeil verbogen.

Die Berichte über die entwaffnete Göttin Diana auf dem Luna-Brunnen haben jetzt auch eine zweite Anwohnerin zu einer Spende veranlasst.

 Solange das Publikum noch will

Gut gelaunt am Rosen-Set: Wencke Myhre steht am Laden ihres Serien-Neffen Werner. Die Sängerin hat zwei Wochen in Lüneburg gedreht. Ab 8. Dezember ist sie nun im Ersten zu sehen. (Foto: be)

Käse-Werner bekommt Besuch aus Oslo: Tante Jonna schneit bei ihm rein. Gespielt wird sie von Wencke Myhre, die in Deutschland durch ihre Musik bekannt geworden ist. „Ich will ’nen Cowboy als Mann“, „Eine Mark für Charly“ und „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ waren Riesenhits. Inzwischen ist die Sängerin 74 – und will für die ARD-Serie auch als Schauspielerin glänzen.

 Bildergalerie: Innenstadt – Verhaltener Start in den Advent

Kurz vor Ladenschluss nahm die Besucherzahl in der Innenstadt deutlich zu.

Volle Geschäftsstraßen und lange Schlangen an den Test- und Impfstationen prägten an den vergangenen Sonnabenden das Bild in der Lüneburger Innenstadt. Deutlich verhaltener fiel dagegen der Start ins erste Adventswochenende aus. Kurz vor Ladenschluss nahm die Besucherzahl auf dem Lüneburger Weihnachtsmarkt vorm Rathaus deutlich zu.