Anzeige

Stadt Lüneburg

 Studenten als Bauernhofforscher

Jochen Hartmann, Johanna Wille, Tjark Hartmann und Linus Schürmann (v.l.) schauen sich einen Käfer genauer an. (Foto: t&w)

Nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie, heißt es. Allerdings nutzt die beste Theorie ohne Praxis nichts. Und das ist auch den Studenten der Uni Münster bewusst. Vor eineinhalb Jahren, mit Aufnahme ihres Masters in Landschaftsökologie, haben sich Thomas Middelanis und Julia Binder zum Ziel gesetzt, ein Forschungsprojekt zu starten, das für ein besseres Verständnis zwischen Landwirtschaft und Lehre sorgt, aber auch konkrete Ergebnisse erzielt. Mit Jochen Hartmann aus Rettmer haben sie dafür einen Kooperationspartner gefunden.

 Der nächste Wechsel in der Innenstadt?

Die Filiale von Tiger an der Grapengießerstraße an Lüneburg. (Foto: be)

Die Fläche des Ladens Tiger in der Grapengießerstraße steht zur Miete ab Oktober frei. Der Deko-Anbieter soll laut Immobilienfirma gekündigt haben. Doch Tiger selbst hält sich bedeckt.

 Vonmählen wieder eigenständig

Das Führungsteam vor dem Vonmählen-Firmensitz Vor dem Bardowicker Tore (v. l.) Daniel Stumpf, Anton Wellsandt, Julian Thormählen, Alexander Nolte und Hagen Knust.

Vor einem Jahr insolvent, zur Sanierung verkauft, jetzt kann die Lüneburger Firma Vonmählen wieder eigenständig operieren. Das Comeback eines gefallenen Start-Ups – und die Vorgeschichte.

 Zentrum der Pharmawelt

Jens Woehlbier, Geschäftsführer von Körber Pharma Software, lud die führenden Pharma- und Biotech-Firmen zur Konferenz.

Wenn irgendwo auf der Welt Impfstoffe oder Medikamente entwickelt werden, ist Software aus Lüneburg oft Teil der Lösung. "Körber Pharma Software" ist Weltmarktführer bei der Digitalisierung von Pharmafabriken. Nun lud das Unternehmen zur Konferenz nach Adendorf – erstmals seit Corona wieder in Präsenz.

 Lüneburgerin im Bundesvorstand der Linken

Daphne Weber aus Lüneburg gehört dem Bundesvorstand der Linken an. Beim Bundesparteitag kandidiert sie nun erneut für die Führungsriege.

Daphne wer? Ihr Name ist in Lüneburg bislang wohl nur wenigen Menschen ein Begriff. Dabei ist die 27-Jährige aus der Hansestadt im Bundesvorstand der Linken – als einzige Niedersächsin. Dass Daphne Weber an ihrem aktuellen Wohnort noch weitgehend unbekannt ist, liegt vor allem daran, dass sie erst in diesem Jahr hergezogen ist. Wofür engagiert sie sich eigentlich?

 Lehrschwimmbecken Oedeme ist gesperrt

Mit einer E-Mail und diesem Hinweisschild informierte der Landkreis über die Sperrung des Lehrschwimmbeckens

Schwimmanfänger und Reha-Patienten sitzen wegen Personalmangels für mindestens zwei Wochen auf dem Trockenen. Der Landkreis sieht seine Schwimm-Initiative nicht gefährdet, doch Betroffene sehen das anders.