Anzeige

Umland

 Als Berlin in die Heide verlegt werden sollte

LZ-Beitrag

Es klingt absurd, fast wie ein April-Scherz, doch die Idee war zunächst eine Reaktion auf den Kalten Krieg Ende der 50er-Jahre. Der damalige CDU-Minister Gerhard Schröder hegte sie ebenso wie Jahre später der junge Bonner Ministeriale Thilo Sarrazin: West-Berlin sollte in die Lüneburger Heide umziehen

 Preise für Baugrundstücke und Immobilien steigen weiter

Immobilien gelten als Betongold. Eine gute Wertanlage für die Einen, schlicht nicht mehr bezahlbar für die Anderen. Weil Lüneburg seit Jahren nichts an Beliebtheit eingebüßt hat, steigen die Preise für Häuser und auch Baugrundstücke in der Region seit Langem überdurchschnittlich stark. Doch wer etwas außerhalb schaut, kann noch zu einem erschwinglichen Preis etwas kaufen.

 Elbtalaue: Drei Museen, ein Projekt

Museen Hitzacker

In der Elbtalaue entsteht ein Rundkurs, der die Geschichte von der Archäologie bis zum Hochwasserschutz familienfreundlich darstellen soll – mehr als 20.000 Euro stehen dafür zur Verfügung.

 Freies WLAN für Bienenbüttel

wlan Bienenbüttel

Vom Café aus eine Wanderkarte im Netz herunterladen, dabei Musik hören und Freunden blitzschnell Urlaubsbilder und Videos per Whatsapp senden: Damit das in Bienenbüttel bald bequem und zuverlässig möglich ist, feilen die Gemeinde und die Wirtschafts- und Tourismusgemeinschaft derzeit an einem frei zugänglichen kostenlosen WLAN-Netz für den Kernort. Doch damit ist das Ziel noch nicht erreicht...

Fund in Drage: Knochen sind etwa 2800 Jahre alt

Nach einem Knochenfund im März 2021 am Elbstrand in Drage-Stove teilte die Polizei heute mit, dass der Knochen ca. 2800 Jahre alt ist und zukünftig als Exponat in einem Museum ausgestellt wird.

 Bauen im Überschwemmungsgebiet: „Alle Risiken abzuwägen, ist nicht möglich“

Bundesweit wird der Bienenbütteler Matthias Kathmann von Kommunen und Investoren zurate gezogen, wenn es gilt, flutsichere Lösungen für Gebäude in Gewässernähe zu finden. Zuletzt hat der Architekt, der unter anderem an der Fachhochschule Bielefeld lehrt, den Bau vom Quartier „Strandkai“ im Überschwemmungsgebiet der Elbe begleitet, jetzt ist seine Expertise in seinem Heimatort gefragt.

 Mit Video: „Willkommen im Camp Reinsehlen“

Camp Reinsehlen

Was noch früher ein Militärflugplatz war und was später als Truppenübungsplatz dienen musste, ist heute ein Ort zwischen Lost Place und Naturwunder, Ruheoase und Freizeitvergnügen. „Willkommen im Camp Reinsehlen“, sagt Reinhard Mitterhuber zur Begrüßung. „Einem Stück Erde mit einer sehr bewegten Geschichte.“ Fest steht: Ein Besuch des Fleckchens bei Schneverdingen lohnt sich.

 Grundschule Hitzacker wird saniert und erweitert

Grundschule Hitzacker

Die Sanierung und Erweiterung der Grundschule Hitzacker beginnt. Im ersten Bauabschnitt des knapp 9,3-Millionen-Euro-Projekts steht die Altbausanierung im Mittelpunkt. Dort werden zunächst das Dach und die Fenster erneuert.

 Spezialschiff für Hamburger Hafen kommt aus Lauenburg

Der Hamburger Hafen bekommt einen neuen Schlickpflug – und gebaut wird dieser in der Hitzler-Werft in Lauenburg. Dabei kommt eine ganz besondere Bauweise zum Einsatz: Die Hochzeit. Für die Werft war das eine Premiere – für die Flotte Hamburg als Auftraggeber auch.

Schwerer Unfall auf dem Gehrdener Deich

Die Einsatzstelle auf dem Gehrdener Deich

Gehrden. In der Nacht zu Mittwoch hat sich auf der Kreisstraße 86 auf dem Gehrdener Deich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Feuerwehr ist eine 28 Jahre alte Autofahrerin aus Stelle …