LZ+

 Noch mehr Verbote

Der Inselsee ist am Himmelfahrtstag einmal mehr Tabuzone. Eine Allgemeinverfügung untersagt das Betreten des Areals. (Foto: t&w)

Die Corona-Pandemie hat vielen Vätern – und natürlich auch anderen – schon im vergangenen Jahr den traditionellen Ausflug an Himmelfahrt vermiest, auch in diesem Jahr ist die Bollerwagentour allenfalls in ganz kleiner Runde erlaubt. Zudem sind Inselsee und Barumer See als Ausflugsziele tabu. Für jene, die sich nicht an die Auflagen halten, kann es richtig teuer werden.

 Barum: „Absolut solider Haushalt“

Gasthaus Flindt in Barum

Die Beträge im Ergebnishaushalt der Gemeinde Barum für 2021 sind fast deckungsgleich. Es gibt aber einen großen finanziellen Haken: Die Abrisskosten für das ehemalige Gasthaus Flindt werden im Haushalt als außerordentliche Aufwendung abgebildet und sorgen so für ein dickes Minus.

 Lüneburg die einzig logische Wahl

Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg könnten ihre Heimspiele künftig in Lüneburg austragen. Die neue Arena Lüneburger Land stünde bereit.

 Corona-Geld soll schnell fließen

Bund und Länder haben schon Milliarden in die Wirtschaft gepumpt, um die Folgen der Pandemie aufzufangen. Doch nicht alle haben Hilfen erreicht, gerade in der Gastronomie. Die Grünen fordern am Dienstag im Landtag Abhilfe.

 Lebenslange Haft wegen Mordes

Er betatschte eine junge Frau, stalkte sie. Als sie ihn anzeigte, entschloss er sich, sie zu töten. Weil er sie nicht fand, nahm er die Familie ins Visier – tötete die Mutter der jungen Frau. Nun hörte er seinen Urteilsspruch.

 Der Letzte, der nein sagt

Michael Koch vom SV Karze. Er ist einer Dauerbrenner der Fußball-Kreisklasse.

Fußball spielen ist die eine Sache. Doch Michael Koch tut noch viel mehr für seinen Verein SV Karze. Dort ist man glücklich, einen wie ihn an Bord zu haben.

 Barfußpark in Egestorf darf wieder öffnen

Barfußpark in Egestorf

Auch der Barfußpark in Egestorf darf wieder öffnen. Zuvor hatte die niedersächsische Corona-Verordnung bei der Geschäftsführerin für Ärger gesorgt, da diese nur Wildparks, Zoos und Botanische Gärten mit der Öffnung bedacht hatte. Am Sonnabend, 15. Mai, soll es losgehen. Einiges ist dabei anders, als vor der Pandemie.

 Hohnstorf muss Lampen auf Elbbrücke abbauen

Laternen

Dass die Elbbrücke künftig abends und nachts unbeleuchtet sein soll, stieß auf heftige Kritik im Gemeinderat Hohnstorf/Elbe. Den Abbau, den keiner will, muss die Kommune selbst zahlen.

 Der Tanz hört niemals auf

Christina und Artur Wojtasik freuen sich über Erfolge ihrer Schüler. (Foto: privat)

Sie tanzten lange im Theater Lüneburg, seit nun zehn Jahren bilden Christina und Artur Wojtasik im Lüneburger Wasserviertel junge Tänzerinnen und Tänzer aus. Die Gala zum Zehnten fällt aus, selbst das Unterrichten ist zurzeit mühsam. Trotzdem gibt es Erfolge: Eine Schülerin geht zur Ausbildung nach London, einer tanzt jetzt am Opernhaus Krakau.

 Dahlenburger wehren sich gegen Kirchenpläne

Pfarrhaus in Dahlenburg.

Unmut regt sich in Dahlenburg gegen die Pläne der Kirche, das alte Pfarrhaus abzureißen. Das 1850 errichtete Gebäude habe schließlich auch eine historische Bedeutung für den Ort. Aus Sicht der Bürgermeisterin gibt es auch durchaus Alternativen zum Abriss.