Freitag , 2. Dezember 2022
Anzeige

LZ+

 Aus Sicht des Pferdes

Wie nehmen Pferde ihre Umwelt wahr? Am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum (LBZ) in Echem wird an einem System gearbeitet, das Menschen einen Eindruck von der Sinneswahrnehmung der Tiere ermöglicht. Die „Pferdebrille“ ist aber keine Spielerei, sondern hat einen ernsten Hintergrund.

 Je regionaler, desto besser

Fernweh-Reiseliteratur ist zurzeit wenig beliebt, auch Bücher über Politik der Gegenwart oder die jüngste Vergangenheit gelten eher als Ladenhüter. Der Lockdown trifft auch die Buchhandlungen, die Betreiber haben aber Wege gefunden, ihre treuen Kunden weiterhin zu beraten. Was ist besonders gefragt?

 Die Performance sitzt auch online

Jeden Donnerstagabend trifft sich der Männerchor Amelinghausen seit letzten Herbst in einer Online-Konferenz. Dann wird gequatscht und gesungen, auch in Zeiten von Corona. Für viele der insgesamt 13 Mitglieder waren die virtuellen Meetings Neuland, trotzdem konnte auf diese Weise sogar schon für Publikum performt werden.

 Feuer, Wasser und Blitz im Wohnzimmer

Auch die jüngsten Mitglieder virtuell zu erreichen, stellt Sportvereine vor besondere Herausforderungen. Denn sechs bis neunjährige Kids müssen ganz anders unterhalten werden.

 Das unbestechliche Kamera-Auge

Bodycams der Lüneburger Polizei

Über 500 Bodycams sind in Niedersachsen derzeit im Einsatz. Die kleinen Kameras, die Polizeibeamte in Höhe der Schulter angebracht tragen, gelten als wichtige Beweismittel für konfliktträchtige Situationen. Neben zwölf Bodycams im Lüneburger Streifendienst werden sechs weitere von der so genannten Verfügungseinheit eingesetzt.

 Einwohner sind erneut gefragt

Alle Jahre wieder kehrt die Frage der Elbbrücke zurück. Zumindest in Neu Darchau. Dort sollen die Bürger wie bereits 2003 abstimmen. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Ein Mitglied verabschiedet sich aber schon zu Beginn der Sitzung.

 Gesenkter Kopf nach dem Urteil

Von Januar bis Mai 2020 hat eine Bande von sechs Männern sechs Mal Parkschein-, Fahr- und andere Automaten geknackt, acht Mal scheiterten sie bei dem Versuch. Der angerichtete Schaden war mit 130 000 Euro zehn Mal höher als die Beute. Am Freitag wurde der Kopf der Bande verurteilt.

 Die zweiten dreißig Jahre

Ihre Kunst kann riesig sein und auch im kleinen Format groß. Jetzt führt die in Radegast und Berlin lebende Künstlerin Franek mit einem opulenten Bildband durch die zweiten dreißig Jahre ihres Schaffens. Band eins umfasst die Jahre von 1960 bis 1990, nun geht es bis hin zur Gegenwart, zu Bildern, die zeitgemäße Titel tragen.

 Ist der Busverkehr besser als sein Ruf?

KVG Lüneburg

Unpünktliche Busse, ein veralteter Fuhrpark, unfreundliche Fahrer – die KVG, die den Busverkehr in Lüneburg betreibt, ist in den vergangenen Monaten zusehends in die Diskussion geraten. Nun will das Unternehmen genau wissen, was die Fahrgäste vom ÖPNV wirklich halten. Es startet daher eine große Online-Umfrage, an der nicht nur Busnutzer, sondern alle Bewohner in Stadt und Landkreis teilnehmen können und sollen.