Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige

Fußball

 LSK II beendet Lauf des VfL Bleckede

Steffen Mäding

Verfolger TSV Mechtersen/Vögelsen kann den Ausrutscher des Spitzenreiters in der 1. Kreisklasse aber nicht nutzen. Brietlingen überflügelt Erbstorf durch 3:2 im direkten Duell.

 Wieder Horn-Festspiele beim FC Heidetal

Fußball, Kreisliga, Heidetal

Der TSV Adendorf kassierte in der Fußball-Kreisliga gegen Molzen spät den Ausgleich. Gellersen II verzweifelte an der eigenen Chancenvewertung und individuellen Fehlern gegen Bienenbüttel. Der Ochtmisser SV erfüllte seine Pflichtaufgabe gegen Gartow. Nach dem 9:1 aus der Vorwoche gewann der FC Heidetal diesmal sogar 10:0.

 Barskamper Paukenschlag in Holdenstedt

Fußball, Bezirksliga, Wendisch Evern, Barskamp

Im elften Saisonspiel sicherte sich der TuS Barskamp in der Fußball-Bezirksliga den zweiten Sieg. Durch einen starken Auftritt bei Mitaufsteiger Holdenstedt verkürzte der TuS den Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz auf zwei Zähler. Auf den zweiten Saisonsieg muss der Vastorfer SK weiterhin warten. Trotz eines zufriedenstellenden Auftritts macht sich Obmann Christoph Ortmann Gedanken, zweigleisig zu planen. Der SV Wendisch Evern kletterte auf Rang sieben.

 MTV Treubund tritt auf der Stelle

Nick Hauke

Die Lüneburger trennen sich in der Fußball-Landesliga 1:1 vom FC Hambergen. Neetze feiert einen überzeugenden Sieg, während der TSV Gellersen nach einem umstrittenen Pfiff den Kopf verliert.

Licht aus auf der Hasenburg

Eintracht Lüneburg

Lüneburg. Spielabbruch in der Fußball-Kreisliga: Das mit Spannung erwartete Lüneburger Stadtderby zwischen der SV Eintracht und der LSV muss wegen eines Flutlichtschadens wiederholt werden. Nach 42 Spielminuten ging gar nichts …

 Bardowick hellwach gegen Reppenstedt

Jan-Luca Hausschildt

Der TSV Bardowick lässt sich in der Fußball-Bezirksliga auch vom bisher so starken Neuling TuS Reppenstedt nicht aufhalten. Als die Gäste besser ins Spiel kommen, schlägt der Spitzenreiter zweimal eiskalt zu.

 LSK gibt 4:1-Führung noch aus der Hand

Tolunimi Ibikunle

Lange sieht der Lüneburger SK im Kellerduell bei den Freien Turnern wie der sichere Sieger aus, doch dann kippt die Partie nach einer Auswechslung total. Trainer Gregor Trowitzsch nimmt den Einbruch auf seine Kappe, kann dem 4:4 aber auch positive Seiten abgewinnen.