Andere Sportarten

 Emilia Bildat und Finn Helms im Schach-Bundeskader

Sie zählen zu den besten Nachwuchstalenten ihrer Altersklassen. Jetzt hat der deutsche Schachbund die beiden Lüneburger Emilia Bildat und Finn Helms in die Nationalkader aufgenommen. Mittlerweile spielen die beiden für einen Verein, den man sonst eher mit Fußball in Verbindung bringt.

 Rudern auf dem Trockenen

Anna Schröder von der SV Scharnebeck kann ihren Sport derzeit nicht wirklich ausüben, reist sogar alle zwei Wochen nach Meppen, um dort auf dem Wasser trainieren zu können.

 Tennisspieler dürfen weiter aufschlagen

Wer in Corona-Zeiten Tennis spielen darf, hat enormes Glück.

Der Lockdown trifft nicht alle Sportarten gleich hart: Beim TC Amelinghausen läuft der Sportbetrieb weiter, den THC Lüneburg freut das. Denn so können die Youngster weiter dem gelben Filzball hinterherhechten.

 Reitsport in der Region bündelt seine Kräfte

Der Kreispferdesportverband Lüneburg und der Kreisreiterverband Harburg sind verschmolzen zum Pferdesportverband Lüneburg-Harburg: PSV Lüneburg-Harburg vertritt nun 50 Vereine und fast 7500 Mitglieder

 Ein Leben für den Vereinssport

Mareike Müller lebt für Hockey beim HC Lüneburg.

Sie macht schon den ganz Kleinen beim HC Lüneburg Lust auf Hockey, coacht seit August auch das Damenteam und verzichtet trotz der vielen Stunden, die sie investiert, auf die Ehrenamtspauschale. „Das Geld in Vereinen ist doch immer knapp“, begründet Mareike Müller ihre Entscheidung selbstlos. Es sind Menschen wie die 36-Jährige, die für Sportvereine unverzichtbar sind. Da könnte das heutige Datum für den 4. Teil der LZ-Serie nicht passender sein: Am 5. Dezember ist internationaler Tag des Ehrenamtes, der den Einsatz der unzähligen Vereinshelden würdigen soll.

 Keiler heiß auf den Neustart

Altes Team, neues Trainerduo, neue Liga – die Salzstadtkeiler stellen sich nach einem Jahr ohne ein einziges Pflichtspiel für 2021 neu auf. Die wichtigste Entscheidung traf das Inlinehockey-Team des VfL Lüneburg in einer digitalen Mannschaftssitzung. "Viele waren zwar bereit, weiter in der 2. Liga zu spielen", sagt Alexander Walden, "aber den Aufwand können nicht alle leisten. Daher ziehen wir unser Team aus der Liga zurück."

 Handballer wollen Einfachrunde

Auch die Handballer bangen um die Fortführung ihrer Saison. Derzeit ist nicht einmal absehbar, wann überhaupt wieder Training stattfinden kann. Die Trainer der Ober- und Verbandsligisten diskutierten jetzt mit dem Handball-Verband Niedersachsen mögliche Modelle zur Fortsetzung. Knackpunkt ist vor allem der dann anzuwendende Modus. In dieser Hinsicht hatten die Diskussionsteilnehmer aber einen Favoriten.

 Tiergartenlauf vor dem endgültigen Aus

Nach fast exakt einem Jahr Pause soll die Volkslauf-Saison in Amelinghausen am 28. Februar 2021 wieder starten. Doch im Volkslauf-Kalender des kommenden Jahres fehlt die traditionsreichste Veranstaltung.

 Handballer lehnen Sonderweg der Region ab

Handball in Zeiten von Corona? Laut Region möglich...

Die Handball Region Lüneburger Heide hat mit ihrem Sonderweg, eine Spielrunde für Mannschaften im Dezember und Januar anzubieten, wenn der Inzidenzwert unter 50 ist, für viel Kopfschütteln bei den Aktiven gesorgt. Auch beim HV Lüneburg und der SG Adendorf/Scharnebeck, den hiesigen Vereinen mit den meisten Mannschaften im Spielbetrieb.

 Ihr Herz schlägt für den TSV Adendorf

Ohne Menschen wie sie könnten Vereine gar nicht überleben. Sabine Betzold ist das, was man eine gute Vereinsseele nennt. Sie engagiert sich auf vielfältige Weise im TSV Adendorf, liebt es, im Hintergrund zu arbeiten. Jetzt aber steht sie mal im Mittelpunkt, wurde im Rahmen der Aktion "Ehrenamt überrascht" geehrt. Und das auf eine ganz besondere Art und Weise...