Donnerstag , 20. Januar 2022
Anzeige

Zukunftsserie

 Zukunftsserie: Geld ohne Gegenleistung

Oliver Scheithe

Geld vom Staat, ohne zu arbeiten? Das ist die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens. Diese Versorgung wird nicht nur in Deutschland diskutiert. Oliver Scheithe jedenfalls setzt sich dafür ein.

 Zukunftsserie: Teambuilding wird zum Problem

Renke Redell

Mobiles Arbeiten hat so seine Vorteile, doch es ersetzt nicht den sozialen Kontakt untereinander. Renke Redell hat ein Büro für Arbeitssicherheit und sagt: Ein digitales System kann nicht alles ersetzen.

 Zukunftsserie: Das verschenkte Stadtviertel

Dachgeschosswohnung

Seit des Siegeszuges des Coronavirus stehen mehr Lüneburger Geschäfte leer als vorher. Direkt über den Geschäften gibt es aber seit Jahren vorher Leerstand. Oft bleibt der Wohnraum über den Läden ungenutzt, weil Vorschriften der Zuwegung, für Parkplätze oder des Brandschutzes Lüneburg den Einzug von Mietern verhindern. So leistet sich Lüneburg wie andere Städte in Zeiten des Wohnraummangels ein verschenktes Stadtviertel.

 Zukunftsserie: Erbpacht im dunklen Zins-Tunnel

Erbpacht

Nicht nur Häuselbauer in spe gucken mit Bangen auf die stetig steigenden Grundstückspreise. Auch knapp jeder achte Lüneburger bzw. Lüneburgerin. Denn soviele leben in Häusern, die auf Erbpacht-Grundstücken stehen. Und die jährliche Abgabe richtet sich unter anderem nach den Bodenpreisen. Manche Bürger erwarten horrende Steigerungen der Erbbaurechts-Zinsen in den kommenden Jahren.

 Zukunftsserie: Modulbau wie im Weltall

Eigenheimbau, ohne Wind und Regen ausgesetzt zu sein? Nur drei Tage Baustelle? Liegt die Lösung für Lüneburgs Wohnraummangel in den Gärten? Dreimal lautet die Antwort: Ja, folgt man den Lüneburgern, die hier eine Lanze für das modulare Bauen brechen. Wie an der Raumstation ISS werden dabei passgenaue Wohneinheiten in Gänze oder Teilen hergestellt. Das hat Vorteile auch für die Umwelt.

 Zukunftsserie: Freizeit in Zahlen

In Lüneburg arbeiten im Vergleich zu 2010 deutlich mehr Sozialversicherte in Teilzeit. (Foto: AdobeStock)

Ist uns Freizeit wichtiger als früher? Ein Blick auf Ausgaben im Bereich Freizeit, Pendlerströme und veränderte Anstellungen hin zur Teilzeit.

 Zukunftsserie: Wird es Sportvereine in Zukunft noch geben?

Schon die Jüngsten für Sport im Verein begeistern. Das ist ein Ziel des KSB. (Foto: Adobe Stock)

Allein mit Fußball für die Männer und Gymnastik wird kein Sportverein überlebensfähig sein. Die rund 160 Clubs im Bereich des Kreissportbunds (KSB) Lüneburg stehen vor einem tiefgreifenden Wandel. KSB-Geschäftsführerin Susanne Pöss nimmt im Gespräch mit Andreas Safft Stellung zu den Herausforderungen.

 Zukunftsserie: Von der Freizeit im Alter

Zukunftsserie

„Zurücklehnen und Däumchen drehen war nie eine Option“, sagt Kurt Teske. Deshalb engagiert sich der 68-Jährige in seiner Freizeit. Aber vielen Senioren fällt es schwer mit der Zeit nach dem Berufsleben etwas Zufriedenstellendes anzustellen.