Donnerstag , 29. September 2022
Anzeige
(Symbolfoto: RND)

Niedrigste Corona-Inzidenz in ganz Deutschland

Lüneburg. Der niedrigste Inzidenzwert in ganz Deutschland: Nur 31 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen für den Landkreis Lüneburg meldet das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) am Donnerstagvormittag , zudem findet sich dieselbe Zahl beim Robert-Koch-Institut. „Diese Nachricht freut mich sehr. Der niedrige Inzidenzwert zeigt, wie gut die Menschen im Landkreis Lüneburg die Regeln einhalten und dass wir die Kontakte konsequent nachverfolgen können“, sagt Landrat Jens Böther. „Zu verdanken ist der gute Wert unserer Bevölkerung, der harten Arbeit unseres Gesundheitsamts und der Menschen im Gesundheits- und Pflegewesen.“ Er betont aber: „Das ist nur eine Momentaufnahme, wir haben ein erstes Etappenziel erreicht und noch einen Weg vor uns.“

Auch wenn im Landkreis Lüneburg aktuell nur rund 100 Personen akut erkrankt seien, heißt es vom Landrat: „Wir müssen diesen Lockdown weiterhin alle durchhalten. Denn der Grund für unsere guten Zahlen ist, dass sich bei uns so viele Menschen an die Regeln halten.“ Maske tragen, Abstand halten, Kontakte auf ein Minimum reduzieren – das alles bleibt weiterhin angesagt, auch mit Blick auf die deutschlandweit deutlich höheren Infektionszahlen. „Mir selbst gibt die Nachricht von heute das gute Gefühl: Wir können das gemeinsam schaffen“, so Jens Böther. „Das möchte ich auch an unsere Bürgerinnen und Bürger weitergeben.“ lz

 

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.