Das Doppelbildnis „Max und Mathilde Beckmann“ (1941, Öl auf Leinwand). Foto: Wendt

Frau und Mann bei Beckmann

Seine Bilder erzielen auf Auktionen Höchstpreise: Der Maler, Bildhauer und Graphiker Max Beckmann (1884-1950) zählt zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Moderne. Die Hamburger Kunsthalle widmet ihm nun eine Sonderausstellung. Sie dreht sich um die Geschlechterrollen, die die Protagnonisten in seinen Arbeiten spielen.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.