Uwe de Witt
Storyboarder Uwe de Witt entwirft eine Filmszene. Links: Ein preisgekrönter Beitrag für ein britisches Comic-Magazin. (Foto: ff)

Horror mit roten Heringen

"Eine deutliche Zäsur" hat der Illustrator und Storyboarder Uwe de Witt in seiner Branche beobachtet. Doch während es in der Werbung nun langsamer läuft, sind die Streaming-Dienste von der Pandemie weniger betroffen. Daheim in Embsen arbeitet de Witt an Entwürfen von Filmszenen, an Kameraeinstellungen, Lichtstimmungen – und er zeichnet Comics. Für eine Arbeit hat er eine begehrte Auszeichnung eines britischen Superhelden-Magazins bekommen.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie haben LZ+ bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?