„Im Schutz der Waffen“ von Lovis Corinth (1858-1925). (Foto: Museum)
„Im Schutz der Waffen“ von Lovis Corinth (1858-1925). (Foto: Museum)

Lovis Corinth: Die Kraft nationaler Mythen

Die Aktualisierung von Mythen ist ein bewährtes Mittel, um eine nationale Identität zu schaffen. Das lässt sich gut an einem Gemälde zeigen, das Lovis Corinth im Jahre 1915 malte, mitten im Ersten Weltkrieg also. Das lebensgroße Ritter-Gemälde "Im Schutz der Waffen" ist im Ostpreußischen Landesmuseum zu sehen.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?