Band "Kullersteen" auf einer Bühne
Aus einem Trio wurde ein Sextett, von links: Hans Lux, Dietmar Bruhn, Kai Runge, Martina Heesen, Uwe Zimmermann und Werner Liedtke im Kulturforum Gut Wienebüttel 2016. Foto: privat

Trio brachte den Stein ins Rollen

Die Geschichte der Irish-Folk-Band Kullersteen – Plattdeutsch für "Rolling Stones" – begann mit einer Anzeige in der Landeszeitung. Zwei Gitarristen meldeten sich bei Kai Runge in Thomasburg, das ist fast 30 Jahre her. Aus dem Trio wurde ein Sextett. Freundschaften waren und sind das wichtigste Bindeglied der Band, die heute nur noch gelegentlich auftritt.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.