Katja Meier und Kerstin Steeb
Umgebaut von Bühne zu Film haben Katja Meier (links) und Kerstin Steeb ihr Projekt "Der Wald". (Foto: Isabel Reinhard)

Mystisch, romantisch, brisant

Eine Oper der fast vergessenen britischen Komponistin und Frauenrechtlerin Ethel Smyth bringen Kerstin Steeb und Katja Meier vom Theater Lüneburg als Chat-Opernfilm heraus. Eingewebt in die Oper „Der Wald“ sind Auszüge aus aufgefangenen Chats, die von Angst und Aggression handeln. Die Premiere des Films ist für Jun geplant.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.