Anzeige
Die Vier von der Farbkantine vor einem der großen Fenster ihres neuen Zuhauses in der Lüner Straße(vorne): Eike Kuhse, Sandra Schröder, Iris Schmidt und Alexandra Uhle. (Foto: privat)
Die Vier von der Farbkantine vor einem der großen Fenster ihres neuen Zuhauses in der Lüner Straße(vorne): Eike Kuhse, Sandra Schröder, Iris Schmidt und Alexandra Uhle. (Foto: privat)

KünstlerInnen gründen Farbkantine

Ob Hotel, Friseure, Kneipen, Galerien – Lüneburgs Nicolai- beziehungsweise Wasserviertel ist ein Multi-Kulti Ort, der auch bei Künstlern gut ankommt. Farbkantine heißt das jüngste Atelier, das vier KünstlerInnen in den Räumen einer ehemaligen Boutique in der Lüner Straße eröffnet haben. Für die Namensgebung gibt es eine Erklärung...


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.