Così fan tutte
Zwei Paare in idyllischer Eintracht – doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Eine Szene mit Guillermo Valdés, Rebekka Reister, Christian Oldenburg und Céline Akçag. (Foto: t&w)

Mozarts „Così fan tutte“ im Theater Lüneburg

Mit Mozarts „Così fan tutte“ startet das Theater Lüneburg endgültig in die neue Saison. Olaf Schmidt holt in seiner Inszenierung die Oper in die Gegenwart. Das passt, denn der Cocktail der durchgeschüttelten Gefühle ist heute so aktuell und präsent wie zu Mozarts Zeit.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.