Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Beatles-Spezialistin Stefanie Hempel. (Foto: privat)
Beatles-Spezialistin Stefanie Hempel. (Foto: privat)

Die Playlist meines Lebens: Stefanie Hempel

Die Playlist fragt nach zehn Musikstücken, die im Leben besondere Bedeutung haben. Heute: Stefanie Hempel.

Sie bietet auf St. Pauli musikalische Beatles-Touren an. Sie tritt als Musikerin am Mittwoch, 28. September, um 20 Uhr im Museum Lüneburg auf, anlässlich der Ausstellung des Sankt Pauli Museums. Am 6. Oktober gastiert Hempel mit dem Trio „The Joni Project“ im Theater.

1 Joni Mitchell– „Blue“: Dürfte ich nur ein Album auf eine einsame Insel mitnehmen, würde ich mich für „Blue“ entscheiden. Diese Songs sind zerbrechlich und stark, tieftraurig, voller Witz und Poesie. Von niemandem lässt man sich das Herz so gern zerreißen und wieder zusammenflicken.

2 The Beatles – „She Loves You“: Ich bin neun, als mein Vater eine Beatles-Kassette einlegt. Sie startet mit „She Loves You“ – die Zeit bleibt stehen. Der Moment meines Lebens und meiner Liebe zur Musik.

3 The Beatles – „White Album“: Meine Familie reist zwei Tage vor dem Mauerfall in den Westen aus. Vom ersten Taschengeld kaufe ich mir bei Karstadt das „Weiße Album“. Tränenüberströmt vor Glück entdecke ich „Julia“, „Blackbird“, „Dear Prudence“...

4 Van Morrison/Them– „It’s All Over Now, Baby Blue“: Wenn das Intro erklingt, bleibt mein Herz stehen. Und dann diese Stimme, die durch Mark und Bein geht. Mein Van-Morrison-Album für die einsame Insel wäre „Astral Weeks“.

5 Nina Simone: Für mich die Stimme des Jahrhunderts. Wenn ich sie höre, wird mein Herz schwer, die Seele öffnet sich und alles um mich verschwindet. „Little Girl Blue“ oder „Black Is The Colour“ sind nur zwei ihrer Songs zum Niederknien.

6 Gisbert zu Knyphausen – „Kräne“: Das vielleicht schönste Hamburg-Lied. Kräne – die gewaltigen Tiere mit metallenen Krallen, mit Neonlicht-Augen und die Container, die fallen unter grandiosem Gepolter… mein Herz, es poltert auch.

7 Patti Smith: „I learned from him that often contradiction is the clearest way to truth“, sagt Patti Smith in ihrem Buch „Just Kids“. Sieht man Patti live, ist der Rock’n’Roll wiederauferstanden und hat eine tiefe, spirituelle Komponente.

8 Jeff Buckley – „Hallelujah“: Ich war unglücklich verliebt, als ich diese himmlische Stimme hörte. Tagelang hörte ich nur diesen Song. Nur kurz blieb Buckley auf dieser Welt, aber wieviel Schönheit strahlt aus seinem Album „Grace“.

9 Elton John – „Tiny Dancer“: Mit 13 fing ich an, die frühen Elton-John-Alben nachzuspielen. Ich sah ihn 1991 live und drängte mich als kleines Mädchen mit meiner Schwester nach vorn. Dann dieser Augenblick: Er schaut mich an, fragt: „What’s your favourite song?“ Ich schreie „Tiny Dancer“ und er spielt „Tiny Dancer“…

10 Crosby, Stills & Nash – „Helplessly Hoping“: Ich liebe Harmoniegesang, Stimmen, die sich zum Ganzen fügen ... die Beatles, die Beach Boys, die Bee Gees, aber die schönsten Stimmen zusammen sind vermutlich Crosby, Stills & Nash.

Spotify

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Spotify.
Mehr erfahren

Spotify laden

CjxkaXYgY2xhc3M9IkJvcmxhYnNDb29raWUgX2JybGJzLWNiLXNwb3RpZnkiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY29udGVudC1ibG9ja2VyIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWRlZmF1bHQiPiA8aW1nIGRlY29kaW5nPSJhc3luYyIgY2xhc3M9Il9icmxicy10aHVtYm5haWwiIHNyYz0iJSV0aHVtYm5haWwlJSIgYWx0PSJTcG90aWZ5Ij4gPC9wPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY2FwdGlvbiI+CjxwPk1pdCBkZW0gTGFkZW4gZGVzIFZpZGVvcyBha3plcHRpZXJlbiBTaWUgZGllIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gU3BvdGlmeS48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5zcG90aWZ5LmNvbS9kZS9sZWdhbC9wcml2YWN5LXBvbGljeS8iIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIiByZWw9Im5vZm9sbG93IG5vb3BlbmVyIG5vcmVmZXJyZXIiPk1laHIgZXJmYWhyZW48L2E+PC9wPgo8cD48YSBjbGFzcz0iX2JybGJzLWJ0biBfYnJsYnMtaWNvbi1wbGF5LXdoaXRlIiBocmVmPSIjIiBkYXRhLWJvcmxhYnMtY29va2llLXVuYmxvY2sgcm9sZT0iYnV0dG9uIj5TcG90aWZ5IGxhZGVuPC9hPjwvcD4KPHA+PGxhYmVsPjxpbnB1dCB0eXBlPSJjaGVja2JveCIgbmFtZT0idW5ibG9ja0FsbCIgdmFsdWU9IjEiIGNoZWNrZWQ+IDxzbWFsbD5TcG90aWZ5IGltbWVyIGVudHNwZXJyZW48L3NtYWxsPjwvbGFiZWw+PC9wPgo8L3A+PC9kaXY+CjwvcD48L2Rpdj4KPC9wPjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJib3JsYWJzLWhpZGUiIGRhdGEtYm9ybGFicy1jb29raWUtdHlwZT0iY29udGVudC1ibG9ja2VyIiBkYXRhLWJvcmxhYnMtY29va2llLWlkPSJzcG90aWZ5Ij5QR2xtY21GdFpTQjBhWFJzWlQwaVUzQnZkR2xtZVNCRmJXSmxaRG9nVUd4aGVXeHBjM1FnYldWcGJtVnpJRXhsWW1WdWN5QXRJREkwTGpBNUxqSXdNaklpSUhOMGVXeGxQU0ppYjNKa1pYSXRjbUZrYVhWek9pQXhNbkI0SWlCM2FXUjBhRDBpTVRBd0pTSWdhR1ZwWjJoMFBTSXpPREFpSUdaeVlXMWxZbTl5WkdWeVBTSXdJaUJoYkd4dmQyWjFiR3h6WTNKbFpXNGdZV3hzYjNjOUltRjFkRzl3YkdGNU95QmpiR2x3WW05aGNtUXRkM0pwZEdVN0lHVnVZM0o1Y0hSbFpDMXRaV1JwWVRzZ1puVnNiSE5qY21WbGJqc2djR2xqZEhWeVpTMXBiaTF3YVdOMGRYSmxJaUJzYjJGa2FXNW5QU0pzWVhwNUlpQnpjbU05SW1oMGRIQnpPaTh2YjNCbGJpNXpjRzkwYVdaNUxtTnZiUzlsYldKbFpDOXdiR0Y1YkdsemRDOHhSM3BCT1ZsU1VubDJZV2xQZGpjeVIySkJOSEpCUDNOcFBUSmxPR0UyTW1RME9ETTJZalJpT1RBbWRYUnRYM052ZFhKalpUMXZaVzFpWldRaVBqd3ZhV1p5WVcxbFBnPT08L2Rpdj4KPC9kaXY+Cg==

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.