Am Sonnabend ist Katharina Hinz (l.), Leiterin der Adendorfer Serenade, auch als Pianistin zu erleben. Foto: Archiv

Musik zum doppelten Jubiläum

Adendorf. Gleich zwei runde Geburtstage sind im Rahmen der Adendorfer Serenade zu feiern: Einmal die Konzertreihe selbst, die jetzt 40 Jahre alt gewoden ist. Zweitens: Die Pianistin Katharina Hinz ist nun seit zehn Jahren künstlerische Leiterin der Serenade. Als Musikerin gestaltet sie nun ein Jubiläumskonzert am Sonnabend, 31. Oktober, im Castanea Forum.

Dabei steht Robert Schumanns Kammermusik im Mittelpunkt. Mit Hanna Zumsande (Sopran) und Mitgliedern der Radiophilharmonie Hannover spielt Katharina Hinz Lieder und das Klavierquintett von Robert Schumann. Neben dem Liederzyklus „Frauenliebe und Leben“ für Sopran und Klavier erklingen auch Werke von Clara Schumann in einer Fassung von Aribert Reimann für Sopran und Streichquartett. Seiner Frau Clara widmete Robert Schumann sein Klavierquintett, das er in einem Schaffensrausch von nur fünf Tagen komponierte.

Meisterkurse bei Thomas Quasthoff

Katharina Hinz ist eine gefragte Lied- und Kammermusikpartnerin. Nach ihrem Diplom an der Dresdener Musikhochschule studierte sie an der Musikhochschule Karlsruhe Liedgestaltung bei Mitsuko Shirai und Hartmut Höll. Es folgten Meisterkurse bei Thomas Quasthoff, Norman Shetler und Wolfgang Rihm. Katharina Hinz gewann mehrfach erste Preise für Klavierbegleitung beim Bundeswettbewerb von Jugend musiziert sowie Stipendien und Förderpreise.

Die Sopranistin Hanna Zumsande ist eine international gefragte Konzertsolistin. Engagements führten sie zum Schleswig-Holstein Musik Festival, in die Elbphilharmonie Hamburg, das Concertgebouw Amsterdam, nach Hongkong, Russland und in viele Länder Europas. Zahlreiche Rundfunk-Aufnahmen und CD-Produktionen dokumentieren ihr Schaffen. Das Quartett aus Johannes Strake, Kristina Altunjan, Taia Lysy und Jan Hendrik Ruebel ist in größerer Besetzung als Ensemble Oktoplus regelmäßiger Gast der Adendorfer Serenade und in der NDR Radiophilharmonie und dem NDR Elbphilharmonie-Orchester beheimatet.

Der Abend ist ausverkauft. Was Katharina Hinz außerdem mit Blick auf Corona wichtig ist: Es gibt keine Garderobe, und der Einlass für das um 19.30 Uhr beginnende Konzert ist bereits um 18.45 Uhr. ff