Montag , 26. Oktober 2020
Er hat ein Ticket von Lüneburg nach Leipzig: Der BachChor freut sich auf das Festival „Bach – We Are Family“. Foto: tonwert21.de

BachChor beim Bachfest

Leipzig/Lüneburg. Daran hätte der Familienmensch Johann Sebastian Bach seine helle Freude gehabt: „Bach – We Are Family“ ist das Motto des 95. Bachfestes der „Neuen Bachgesellschaft“. Die Planungen für das Festival laufen, es wird vom 12.-21. Juni 2020 in Leipzig mit prominenter Besetzung stattfinden. So treten unter anderem das Amsterdam Baroque Orchestra unter der Leitung von Ton Koopman, Frieder Bernius mit dem Kammerchor Stuttgart sowie das Gewandhausorchester und der Thomanerchor aus Leipzig auf. Mit dabei: Der BachChor Lüneburg unter der Leitung von Deborah Coombe wird auf dem Bachfest 2020 singen und am 14. Juni einen Gottesdienst in einer der Leipziger Stadtkirchen, der Peterskirche, musikalisch gestalten.

„Wir sind stolz darauf, dass die Bewerbung unseres Chores für dieses Festival erfolgreich war; es hat viele, viele Anmeldungen aus dem In- und Ausland gegeben, die längst nicht alle berücksichtigt wurden“, so der Vereinsvorsitzende des Chores Wolfgang Reimers. Das musikalische Programm des Gottesdienstes wird natürlich Werke von Johann Sebastian Bach umfassen.

Konzert beim „Tag des offenen Denkmals“

Dazu gehört aber auch Musik, die den Lüneburger BachChor kennzeichnet und Chorleiterin Deborah Coombe besonders am Herzen liegt: zeitgenössische Stücke von Ola Gjeilo, John Tavener und Morten Lauridsen. Der Auftritt des Chores wird verbunden mit einem mehrtägigen Aufenthalt in Leipzig, die Chormitglieder haben so ausgiebig Gelegenheit, weitere Veranstaltungen des Bachfestes zu besuchen.

Bis zur Leipzigreise sind aber zunächst weitere Auftritt des BachChores in Lüneburg vorgesehen: Am Sonntag, 8. September ein kleines Konzert beim „Tag des offenen Denkmals“ im Rathaus und am Sonntag, 3. November im Kantatengottesdienst in der St. Nicolaikirche. Dort wird die Bach-Kantate BWV 109: „Ich glaube, lieber Herr, hilf meinem Unglauben!“ erklingen. Am Samstag, 30. November, dem Vorabend zum 1. Advent, gibt es dann, ebenfalls in St. Nicolai, ein großes adventlich-festliches Chor-Konzert mit Orchester, in dem Psalmvertonungen aus „Selva morale e spirituale“ von Claudio Monteverdi und das prächtige „Hodie!“ von Z. Randall Stroope zu hören sind.

Und für Sonntag, den 10. Mai des nächsten Jahres ist das Forum der Lüneburger Musikschule für ein Frühjahrs-Konzert des Chores reserviert. Einzelheiten zu den Auftritten auf der Internet-Seite des Chores (www.bachchor-lueneburg.de). lz