Samstag , 26. September 2020
Foto: t&w

Kunstverein sucht Räume

Lüneburg. Vor 35 Jahren gründete sich der Kunstverein Lüneburg und brachte die Gegenwart in den bis dahin nahezu ausschließlich der Tradition verhafteten Ausste llungs-Alltag der Stadt. Der Verein ging mit den Jahren wie jeder andere auch durch Krisen und blieb doch präsent. Seit 2013 hält Angela Schoop (vorne rechts) als Vorsitzende den Verein auf Kurs.

Den Vorstand 2019 bilden als neue Mitglieder Jörg Laser (links) und Jutta Behr (rechts) sowie weiterhin Monika Sierig. Drei Ausstellungen sind in diesem Jahr geplant. Als erstes zeigt die Leipziger Künstlerin Franziska Reinbothe ab 8. März, 18.30 Uhr, unter dem Titel „bei genauer Betrachtung“ aktuelle Werke. Im Sommer (8. bis 30. Juni) wird Frauke Wilken Skulpturen und Malerei präsentieren, im Herbst (1. bis 24. November) stellt Sibylle Wagner ein Fotoprojekt zur Frage des Geglückten vor. Ausstellungsort ist weiterhin das Heine-Haus. „Wir stoßen dort aber wegen der Denkmalschutz-Auflagen an die Grenzen des Machbaren, wir müssen uns etwas überlegen“, sagt Angela Schoop. Ein neuer Ort aber fehlt. oc