Freitag , 30. Oktober 2020
"Nachbarn", ein Foto von Beate Schmegel.

Nachbarn in Turbulenzen

Lüneburg. Bei Schnecken denkt man wohl zuerst an ihre sprichwörtliche Langsamkeit oder an eine klebrige Kriechspur – mit „Turbulenzen“ werden sie eher nicht in Verbindung gebracht. Die Naturfotografin Beate Schmegel hat es trotzdem geschafft, bei den kleinen Schleimern eine gewisse Dynamik zu entdecken: „Nachbarn“ heißt das Bild, das zugleich als Cover für die aktuelle Ausstellung der neuen formation kunst dient, mit Gemälden, Zeichnungen, Fotografien, Filzarbeiten und Skulpturen. Vernissage: Sonntag, 27. Januar, 11.30 Uhr im Heine-Haus.

Beate Schmegel begrüßt die Gäste

Zu sehen sind außerdem Arbeiten von Martina Arnold, Manfred Balzer, Theresia Brühmann, Inge Bruns-Geraldy, Nicola Busch, Ingeborg Friedrichs, Frank Füllgrabe, Marita Glomm, Renate Rudolph, Gerhard Schlittchen, Silke Thrun-Schrape und Ilse Twesten. Beate Schmegel begrüßt die Gäste, Dr. Gisela Aye spricht zur Einführung, es musizieren Sebastian Stierl (Cello) und Frank Füllgrabe (Gitarre). Die Ausstellung „Turbulenzen läuft bis bis zum 10. Februar, geöffnet mittwochs, sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr. lz