Donnerstag , 1. Oktober 2020
Kreator haben es mit ihrem neuen Album Gods of Violence auf Platz 1 der deutschen Album Charts geschafft. Foto: hamburg konzerte

Klassentreffen der Trash Metaller

Hamburg. Harte Töne kommen am Sonnabend aus dem Mehr! Theater am Hamburger Großmarkt: Die Essener Band Kreator blickt auf eine über 30-jährige Bandeschichte zurück, mit Klassiker-Alben wie „Endless Pain“, „Pleasure To Kill“ oder „Extreme Agression“ verorteten sie den Thrash-Metal seit den 80er-Jahren auch im deutschen Raum.

Gods of Violence erreicht Platz 1 

Jetzt stellen die Szene-Legenden um Sänger Mille Petrozza ihr neues Werk vor.“Gods of Violence“ ist das inzwischen 14 Studioalbum der Band, lässt aber in Intensität nicht nach — wie sich derzeit auch an den Deutschen Albumcharts ablesen lässt: Dort stehen Kreator aktuell auf Platz 1.

Unterstützung gibt’s am Sonnabend übrigens von drei weiteren großen Namen der Szene: Sepultura, Soilwork und Aborted.