Samstag , 24. Oktober 2020
Pressesprecherin Nele Jennert verweist auf den Zuspruch für das Vamos, den sie von allen Seiten erhalte. Foto: A/st

Vamos Kulturhalle: Wir arbeiten täglich für den Erhalt

lz Lüneburg. Die klare Ansage der Uni beim Besuch des Haushaltsausschusses des Landtages in Lüneburg, den Vertrag für die Vamos Kulturhalle nicht zu verlängern, ändert nichts am Kurs der Campus Management GmbH. Sie kämpft weiter für das Vamos und denkt offziell noch nicht über einen Plan B nach. Heute spricht die SPD-Kreistagsfraktion mit dem Betreiber um Chef Klaus Hoppe. Und auch andere Politiker, so die Campus-Leitung, hätten bereits Unterstützung für den Erhalt signalisiert.

Wie berichtet, läuft der Mietvertrag mit der Leuphana Universität für die Vamos-Halle 2016 ab, eine Verlängerung sei ausgeschlossen. Das hat Susanne Ohse, Projektleiterin des mächtigen Zentralgebäudes, das direkt neben dem Vamos steht, vor den Landtagsabgeordneten klargestellt. Und daran ändern auch Tausende Unterschriften nichts, die der Verein Campus in einer Petition gegen die Schließung sammelt. Nele Jennert, Pressesprecherin der Campus Management GmbH, zum Stand der Dinge und zur Zukunft der Kult-Halle.

Trotz Petition mit Tausenden Unterschriften sagt die Uni „nein“ zum Fortbestand des Vamos. Setzen Sie trotzdem weiter nach?
Jennert: Die Petition läuft noch 133 Tage mit Option auf eine Verlängerung um weitere 150 Tage. Wir sind derzeit schon bei knapp 4000 Stimmen. Allein in den letzten sieben Tagen haben wir 1000 Stimmen gewonnen. Die Zustimmung aus der Bevölkerung anhand der Kommentare auf www.Openpetition.de motiviert uns jeden Tag aufs Neue.

Wie viele Arbeitsplätze wären durch die Schließung des Vamos in Gefahr?
Jennert: Derzeit arbeiten zehn Festangestellte, drei Auszubildende (Veranstaltungskauffrau/mann) und 50 geringfügig Beschäftigte für die Vamos! Kulturhalle. Das Vamos hat in den letzten zwanzig Jahren rund 1500 Studenten einen Nebenjob ermöglicht.

Haben Sie denn für 2017 schon Künstler-Engagements angenommen?
Jennert: Engagements für 2017 hat der Vorstand des Campus Lüneburg e.V. bis jetzt noch nicht freigegeben.

War es das jetzt oder gehen Sie gegen das Uni-Votum vor?
Jennert: Wir arbeiten täglich für den Erhalt der Kulturhalle über 2016 hinaus. Auf der Homepage von OpenPetition finden sich übrigens zahlreiche Kommentare von Bürgerinnen und Bürgern, Zahlen und Fakten, woher unsere Stimmen stammen, sowie die offiziellen Stellungnahmen von Politikern.

Mehr zu diesem Thema:

Vamos-Kulturhalle hat an der Uni keine Zukunft

Vamos Lüneburg: Unterstützung per Petition

Vamos: Online-Petition zielt auf Stellungnahme der Politik

Der Vertrag für das Vamos läuft noch bis Ende 2016

Campus Lüneburg bleibt bis Ende 2016 Betreiber der Vamos! Kulturhalle

Ein gutes Zeichen für das Vamos?