Anzeige
Der britische Schauspieler Robert Pattinson spielt in “The Batman” den dunklen Rächer. Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

“The Batman”: Starttermin verschiebt sich auf 2022

Warner Bros. Entertainment nimmt einige Veränderungen an der Planung seiner Kinofilme vor. Im Zuge dessen wird auch der von vielen Fans sehnsüchtig erwartete “The Batman”-Film verschoben, wie die US-Filmgesellschaft am Montagabend mitteilte. Unter anderem berichtete der “Hollywoodreporter” darüber. Fans müssen also noch ein bisschen Geduld aufbringen, ehe sie Robert Pattinson als dunklen Ritter bei seinem Kampf für Gerechtigkeit zu sehen bekommen.

Bereits in der Vergangenheit kam es zu einer Reihe von Verzögerungen bei der Produktion. Jetzt ist davon auch das Erscheinungsdatum des US-Blockbusters betroffen. Der ursprüngliche Starttermin war für den 1. Oktober 2021 vorgesehen. Anstelle dieses Tages soll der Film jetzt allerdings erst am 4. März 2022 in den US-amerikanischen Kinos anlaufen.

Zugleich hat Warner Bros. für den Oktoberbeginn im nächsten Jahr Ersatz besorgt. Für dieses Datum ist statt des Superhelden-Movies nun der Science-Fiction-Film “Dune” vorgesehen.

Auch “The Flash” nach hinten verschoben

Auch weitere Filme der US-Filmgesellschaft bekommen einen neuen Zeitstempel verpasst. So wird der Start des vierten “Matrix”-Films vom 1. April 2022 auf den 22. Dezember 2021 vordatiert.

Dafür kommt an der DC-Front mit “The Flash” ein weiterer Superheld erst später in die US-Kinos. Ezra Miller wird statt des ursprünglichen anberaumten 3. Juni 2022 erst am 4. November 2022 über die Kinoleinwände flitzen. Noch gänzlich ohne neues Veröffentlichungsdatum sind die Filme “Black Adam” mit Dwayne “The Rock” Johnson und die Videospieladaption “Minecraft”, deren Erscheinen ursprünglich für den 22. Dezember 2021 beziehungsweise den 4. März 2022 vorgesehen war.

Bereits bekannt war die Verschiebung der Superheldenfortsetzung “Wonder Woman 1984” vom 2. Oktober dieses Jahres auf den 25. Dezember 2020.

RND/ak