Countrysänger Billy Joe Shaver. Quelle: picture alliance/AP Images

Country-Star Billy Joe Shaver ist tot

Waco. Der Country-Sänger und Songschreiber Billy Joe Shaver ist tot. Er sei am Mittwoch im Alter von 81 Jahren in Waco im US-Bundesstaat Texas an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf Freunde und Familienmitglieder des Musikers. Der 1939 in Texas geborene Shaver hatte Songs wie „Honky Tonk Heroes“, „Georgia on a Fast Train“, „Old Five and Dimers Like Me“ oder „Live Forever“ geschrieben, die oft auch von anderen Sängern wie Kris Kristofferson, Johnny Cash oder Elvis Presley aufgenommen wurden.

Für sein Album „Everybody’s Brother“ (2007) war Shaver, der sich zweimal von derselben Frau scheiden ließ und sie dreimal heiratete, für einen Grammy nominiert. 2010 musste der Country-Star, der insgesamt mehr als 20 Alben veröffentlicht hat, eine Strafe von 1000 Dollar zahlen, weil er in einer Bar in Texas eine Waffe gezogen und kurz darauf einem Mann ins Gesicht geschossen hatte. Die Verletzungen waren nicht lebensgefährlich. Shaver gab an, er habe in Notwehr gehandelt.

RND/dpa