Anzeige
Der britische Schauspieler Alfred Molina soll für "Spider-Man 3" in seiner früheren Rolle als der Bösewicht Dr. Otto Octavius zurückkehren. Quelle: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

„Spider-Man 3“: Alfred Molina soll als Bösewicht zurückkehren

Los Angeles. Der britische Schauspieler Tom Holland (24) soll für „Spider-Man 3“ von einem weiteren Landsmann Verstärkung erhalten. Alfred Molina (67) werde in seiner früheren Rolle als der Bösewicht Dr. Otto Octavius zurückkehren, berichteten die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Dienstag. Im Oktober wurde bereits bekannt, dass der Brite Benedict Cumberbatch in seiner Superheldenrolle als „Doctor Strange“ bei dem nächsten Spinnenmann-Abenteuer mitspielen wird.

In der ersten „Spider-Man“-Reihe mit Tobey Maguire in der Hauptrolle war Molina 2004 als der Wissenschaftler „Doc Ock“ zu sehen, der nach einem missglückten Experiment mit tödlichen Tentakeln Peter Parker alias Spider-Man das Leben schwer machte.

Tom Holland spielte zweimal den Superhelden

Seit 2017 spielte Tom Holland zweimal den Superhelden, zuletzt 2019 in „Spider-Man: Far From Home“. Die Dreharbeiten für den dritten Teil finden unter der Regie von Jon Watts statt. Sony will den Film im Dezember 2021 in die Kinos bringen.

RND/dpa