Donnerstag , 20. Januar 2022
Anzeige
Die finnische Metalband Children of Bodom trat mit Sänger Alexi Laiho beim Elb-Riot-Festival in Hamburg im Jahr 2017 auf. Quelle: picture alliance / Jazzarchiv

Children-of-Bodom-Sänger Alexi Laiho mit 41 Jahren gestorben

Helsinki. Der finnische Musiker Alexi Laiho ist tot. Der Sänger der Metalgruppe Children of Bodom starb vergangene Woche in seinem Haus in Helsinki, teilte sein Management via Facebook mit. Der in der Szene bekannte Gitarrist wurde nur 41 Jahre alt. Laiho habe bereits in den letzten Jahren unter gesundheitlichen Problemen gelitten, heißt es. Genauere Angaben zur Todesursache macht das Management nicht.

Children-of-Bodom-Bandmitglieder trauern um Sänger Alexi Laiho

„Wir sind niedergeschlagen wegen des plötzlichen Ablebens unseres lieben Freundes und Bandmitglieds. Worte können diesen Schock und die tiefe Traurigkeit, die wir fühlen, nicht beschreiben“, werden seine Bandmitglieder Daniel Freyberg, Mitja Toivonen und Waltteri Väyrynen der Gruppe Bodom After Midnight, der Laiho zuletzt angehörte, in dem Facebook-Post zitiert. Auch seine Ehefrau Kelli Wright-Laiho äußert sich zum Tod ihres Mannes: „Alexi war der liebevollste und großartigste Ehemann und Vater. Unsere Herzen sind auf ewig gebrochen.“

Alexi Laiho gründete 1993 die Metalband Children of Bodom. Im Jahr 2019 bestätigte die Gruppe ihre Auflösung. Zudem war er Gitarrist und Songwriter der skandinavischen Band Sinergy und Gitarrist bei der finnischen Punkrockgruppe Kylähullut.

RND/nis