Samstag , 24. September 2022
Anzeige
Ein Ölgemälde des Komponisten Ludwig van Beethoven - Helmut Oehring verfilmt das Bühnenwerk über die Taubheit des Komponisten.

Werk über Beethovens Taubheit wird verfilmt

Bonn. Das Bühnenwerk über die Taubheit des Komponisten Ludwig van Beethoven mit Tanz und Musik von Helmut Oehring wird verfilmt. Die Dreharbeiten zu dem Werk des Komponisten Choreografen und Regisseurs beginnen Ende Mai im Mediapark Köln, wie die Beethoven Jubiläums GmbH BTHVN 2020 am Montag in Bonn mitteilte. Ursprünglich war eine Live-Inszenierung als Bühnenfassung für den 30. Mai in der Bundeskunsthalle Bonn vorgesehen.

In dem Werk „Beethoven? Der erlösende Fehler (...wo bin ich nicht verwundet, zerschnitten?!)“ von Oehring interpretieren die gehörlose Tänzerin Kassandra Wedel und das Ensemble Musikfabrik Beethovens zunehmenden Hörverlust. In seinem audiovisuellen Werk verbinde Oehring, Sohn gehörloser Eltern, die deutsche Gebärdensprache mit ihrer räumlichen Syntax und Grammatik, mit Choreografie, Musik, Hörspiel, Briefzitaten und Interaktionen von Tanz und Film, hieß es.

Das Werk war von der Beethoven Jubiläums GmbH zu Beethovens 250. Geburtstag im Jahr 2020 in Auftrag gegeben worden. Im Herbst 2021 soll es ausgestrahlt werden.

RND/epd