Sonntag , 25. September 2022
Anzeige
Ikonische Figuren aus dem Marvel-Universum: Captain America (Chris Evans, Mitte) mit Hawkeye (Jeremy Renner) und Black Widow (Scarlett Johansson).

Marvel-Universum: Das ist die richtige Reihenfolge der Filme und Serien

Avengers, Spider Man, Iron Man, Thor, Black Widow, Hulk – den Überblick über alle MCU-Filme zu behalten, ist eine echte Herausforderung. Erschwerend kommt hinzu, dass die neuen Filme aus dem Marvel-Universum nicht an die Haupt­geschichte gebunden sind. Das heißt, dass manche Marvel-Filme nicht die Story fortsetzen, sondern auch einen Handlungs­strang zwischen den Filmen aufgreifen können. Nur echte Fans behalten da noch den Überblick.

Wer trotzdem die komplette Reihe der Superheldenfilme noch einmal sehen möchte, hat dafür verschiedene Möglichkeiten: Entweder nach Release-Datum oder inhaltlicher Chronologie. Wir haben für beide Optionen die Übersicht.

Die Reihenfolge der Filme des MCU nach Erscheinungsdatum

Phase 1 des MCU

„Iron Man“ „Der unglaubliche Hulk“ „Iron Man 2“ „Thor“ „Captain America: The First Avenger“ „Marvel’s The Avengers“

Phase 2 des MCU

„Iron Man 3“ „Thor – The Dark Kingdom“ „The Return of the First Avenger“ „Guardians of the Galaxy“ „Avengers: Age of Ultron“ „Ant-Man“

Phase 3 des MCU

„The First Avenger: Civil War“ „Doctor Strange“ „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ „Spider-Man: Homecoming“ „Thor: Tag der Entscheidung“ „Black Panther“ „Avengers: Infinity War“ „Ant-Man and the Wasp“ „Captain Marvel“ „Avengers: Endgame“ „Spider-Man: Far From Home“

Phase 4 des MCU

Black Widow Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings Eternals Spider-Man: No Way Home „WandaVision“ „The Falcon and the Winter Soldier“ „Loki“

Diese Marvel-Filme sind in Zukunft geplant:

„Morbius“ „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ „Thor: Love and Thunder“ „Black Panther 2: Wakanda Forever“ „The Marvels“ „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ „Deadpool 3“

Die chronologische Reihenfolge der Filme und Serien des MCU

Epische Geschichten rund um Superhelden und Bösewichte werden in den Marvel-Filmen thematisiert. Spider-Man, Iron Man oder Hulk retten in den Filmen und Serien die Welt. Die Geschichte des Marvel-Universums spielt von 1942 bis in die Zukunft. Wer die Titel in filmzeitlich korrekter Abfolge schauen möchte, findet hier eine Übersicht mit dem jeweiligen Zeitraum, in dem die Handlung spielt. Bei den in den kommenden Jahren erscheinenden Filmen ist das zeitliche und geschichtliche Setting noch nicht bekannt.

„Captain America: The First Avenger“ (1942–1945) „Captain Marvel“ (1995) „Iron Man“ (2010) „Der unglaubliche Hulk“ (2011) „Iron Man 2“ (2011) „Thor“ (2011) „Marvel’s The Avengers“ (2012) „Iron Man 3“ (2012) „Thor – The Dark Kingdom“ (2013) „The Return of the First Avenger“ (2014) „Guardians of the Galaxy“ (2014) „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ (2014) „Avengers: Age of Ultron“ (2015) „Ant-Man“ (2015) „The First Avenger: Civil War“ (2016) „Black Widow“ (2016) „Spider-Man: Homecoming“ (2016) „Doctor Strange“ (2016–2017) „Thor: Tag der Entscheidung“ (2017) „Black Panther“ (2017) „Avengers: Infinity War“ (2018) „Ant-Man and the Wasp“ (2018) „Avengers: Endgame“ (2018–2023) „Spider-Man: Far From Home“ (2024) „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ (2024) „Eternals“ (2024) „Spider-Man: No Way Home“ (2024)

Die „offizielle“ Reihenfolge des Marvel Cinematic Universe

Zudem gibt es eine „offizielle“ Zeitleiste, die das Marvel Cinematic Universe zum zehnten Jubiläum veröffentlichte. Die Liste ist allerdings etwas veraltet, weil neue Filme dazukamen. Außerdem stimmt die Liste der zeitlichen Abfolgen nicht ganz:

„Captain America: The First Avenger“ „Iron Man“ „Iron Man 2“, „Der unglaubliche Hulk“ „Thor“ „Marvel’s The Avengers“ „Iron Man 3“ „Thor: The Dark Kingdom“ „The Return of the First Avenger“ „Guardians of the Galaxy“ „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ „Avengers: Age of Ultron“ „Ant-Man“ „The First Avenger: Civil War“ „Spider-Man: Homecoming“ „Doctor Strange“ „Black Panther“ „Thor: Tag der Entscheidung“ „Avengers: Infinity War“

Natürlich ist letztendlich jedem selbst überlassen, in welcher Reihenfolge er die Filme schaut. Es ist auch unabhängig der oben geschriebenen Listen möglich, alle Handlungen der einzelnen Filme zu verstehen, wenn man sich nicht an die Reihenfolge hält.

RND/tr