Dienstag , 27. September 2022
Anzeige
Marteria freut sich über seine "1LIVE KRONE 2021" als "Bester Künstler". Quelle: WDR/Benjamin Diedering

Marteria und LEA bei „1LIVE Krone“ als beste Künstler ausgezeichnet – Beste Single von Nico Santos

Köln. Rapper Marteria ist beim Musikpreis „1LIVE Krone 2021“ zum besten Künstler des Jahres gekürt worden. Der 39-Jährige erhielt die Auszeichnung am Donnerstagmorgen zu Beginn der achtstündigen Radio-Sondersendung. „Ich bin sehr, sehr dankbar für alle Fans, die gevotet haben“, sagte Marteria in seiner Dankesrede. „Der beste Künstler ist sowas wie die Königs-Krone, die doppelte Krone!“ In den vergangenen Jahren wurde der gebürtige Rostocker bereits mit vier Kronen des Musikpreises ausgezeichnet. Passend zu der fünften Krone erschien Mitte Oktober auch sein fünftes Album „5. Dimension“.

Nico Santos ist währenddessen für seinen Song „Would I Lie To You“ in der Kategorie „Beste Single“ ausgezeichnet worden. Es ist die erste Krone für den Musiker aus Bremen. In den vergangenen Jahren war er bereits sieben Mal nominiert. „Ich bin so unfassbar happy. Ich habe allen meinen Freunden erzählt: Das ist der einzige Preis, den ich mir wirklich von Herzen wünsche“, sagte Santos bei der Verleihung im Radio am Donnerstagmorgen. „Danke natürlich auch an die Personen, für die ich den Song geschrieben habe. Ich glaube die hören gerade alle zu“, sagte er. Als Überraschungs-Gäste wurden seine Eltern in der Radio-Sendung zugeschaltet.

LEA erneut beste Künstlerin

Die Singer-Songwriterin LEA ist zur „Besten Künstlerin“ gekürt worden. In der Radio-Sondersendung freute sich die Musikerin am Donnerstagmorgen über die Auszeichnung: „Es ist gar nicht in Worte zu fassen, wie dankbar ich bin. Es waren so viele tolle Frauen nominiert, und ich darf diese Krone mit nach Hause nehmen.“ Im November hat die Musikerin ihr viertes Studioalbum „Fluss“ veröffentlicht.

Bereits im letzten Jahr hatte LEA die Auszeichnung in der Kategorie „Beste Künstlerin“ erhalten. „Dass man das überhaupt einmal im Leben erleben darf ist schon krass - aber zweimal in Folge? Oh mein Gott, es ist wirklich unfassbar“, sagte die 29-Jährige in der Radio-Show. Als erste Gratulantin wurde Komikerin und Moderatorin Carolin Kebekus live in der Radiosendung zugeschaltet.

Luna ist „Bester Newcomer Act“

Die Auszeichnung „Bester Newcomer Act“ geht in diesem Jahr an die Hip-Hop-Künstlerin Luna. Die 19-Jährige wurde in diesem Jahr zum ersten Mal für die Auszeichnung nominiert. „Ich hatte sehr, sehr viele Songwritings die letzten Monate. Da kommen auf jeden Fall crazy Sachen“, sagte die Sängerin am Donnerstag in der Radio-Sondersendung mit Blick auf zukünftige Projekte.

Auf der Video-Plattform TikTok erreichte sie mit einer Pianoversion ihres Songs „Verlierer“ Bekanntheit. Gemeinsam mit Musikerin Lea, die in diesem Jahr als „Beste Künstlerin“ ausgezeichnet wurde, veröffentlichte sie den Song „Küsse wie Gift“, in der sie auch persönliche Erfahrungen verarbeitete. „Ich glaube ganz fest daran, dass diese Krone deine Karriere nochmal mehr nach vorne boostern und katapultieren wird“, sagte Moderator Philipp Isterewic am Donnerstag.

Kontra K ist erneut „Bester Hip Hop Act“

Zum zweiten Mal in Folge ist der Rapper Kontra K als „Bester Hip Hop Act“ ausgezeichnet worden. „Ich bin gerührt, muss ich ehrlich sagen“, sagte Kontra K in der Radio-Sondersendung am Donnerstag. „Das ist ein Voting-Preis, wo sich die Fans für ihren Künstler einsetzen. Und das beweist ja dann auch, wie wichtig das ist“, erklärte der Berliner Rapper weiter. Im Mai veröffentlichte er sein neues Album „Aus dem Licht in den Schatten zurück“. Er hoffe sehr, seine Fans bald wieder live sehen zu können, sagte Konra K am Donnerstag.

Provinz ist die „Beste Band“

Die Indie-Pop-Band Provinz ist zur diesjährigen „Besten Band“ gekürt worden. „Wir freuen uns riesig, dass wir gewonnen haben“, sagte Schlagzeuger Leon Sennewald am Donnerstag in der Radio-Sondersendung von „1LIVE“. Im letzten Jahr gewannen die vier Musiker aus dem oberschwäbischen Vogt bereits den „Besten Newcomer Act“. Provinz veröffentlichte in diesem Jahr die EP „Zu spät um umzudrehen“ mit fünf neuen Songs. Im Juni erschien ihr Feature „Liebe zu dritt“. Mit Blick auf die Konkurrenz hätte Provinz vor allem die Indie-Rock-Band Leoniden nervös gemacht, die ebenfalls für die Auszeichnung nominiert war.

Feier wegen hoher Inzidenzen abgesagt

Die „1LIVE Krone“ wird in diesem Jahr bereits zum 22. Mal verliehen. Ursprünglich sollte die Preisvergabe in der Bochumer Jahrhunderthalle stattfinden. Wegen der hohen Inzidenzahlen in der Corona-Pandemie wurde die Feier jedoch kurzfristig abgesagt. Am frühen Abend soll ab 18 Uhr Rapper Casper live im Radio singen.

RND/dpa