Samstag , 19. September 2020
Sängerin Nena hat am Wochenende bei einem Autokonzert in Stuttgart für Verwirrung gesorgt. Als Radiomoderatorin Nadja Gontermann die Anmoderation durchführt, unterbricht Nena sie (rechts im Bild), bedankt sich bei ihr und beginnt mit ihrem Auftritt. Das sorgt nicht nur bei Gontermann für Irritationen. Quelle: imago images/Lichtgut/Screenshot Andy Dangel/RND Montage Behrens

Nena unterbricht Danksagung in Stuttgart: Das sagt die Moderatorin zum Fall

Die Sängerin Nena hat bei einem Konzert in Stuttgart eine Moderatorin unterbrochen, als diese gerade den Helfern hinter der Bühne danken wollte. Im Netz und bei Konzertbesuchern sorgt der Fall für harsche Kritik. Was die Moderatorin zum Fall sagt.

Stuttgart. Robin Schulz, Joris und Felix Jaehn – sie alle standen in den vergangenen Wochen beim Stuttgarter “Live Sommer” auf der Bühne. Am Samstag fand nun das letzte Autokonzert mit Sängerin Nena vor der Kulisse des Stuttgarter Flughafens statt. Doch dieses hinterlässt bei Konzertbesuchern und Fans viele Fragezeichen.

Grund ist eine Szene, die sich unmittelbar vor dem Konzert abgespielt hat. Ein Video, das sich seit dem Wochenende im Netz verteilt, zeigt die Radiomoderatorin Nadja Gontermann bei einer Anmoderation auf der Bühne. Sie nutzt die Gelegenheit, um den Organisatoren hinter der Bühne zu danken – schließlich hätten diese aufgrund der Corona-Pandemie zuletzt keine leichte Zeit gehabt.

Nena unterbricht Moderatorin

“Ich möchte an dieser Stelle eines nicht vergessen, weil: In dieser ganzen Corona-Zeit haben wir alle viel entbehrt. Aber die, die ganz viel entbehrt haben, sind die, die solche Sachen möglich machen, die, die hinter den Kulissen arbeiten …”

Ihren Satz zu Ende sprechen kann Gontermann allerdings nicht: Sängerin Nena kommt auf die Moderatorin zu, tippt ihr auf die Schulter und sagt: “Vielen Dank, ich übernehme jetzt.” Gontermann ist sichtlich irritiert. Nena wird deutlicher und wiederholt: “Vielen Dank, ich übernehme jetzt.” Auf dem Video ist zu sehen, wie Nena der Moderatorin die Hand schüttelt. Die verlässt daraufhin die Bühne mit den Worten: “Sehr gut. Nena, viel Spaß”. Daraufhin sind die Hupen der Autos zu hören.

“An alle Absprachen gehalten”

Für Gontermann ist die Szene auch drei Tage nach dem Konzert noch rätselhaft. “Ich kann mir wirklich nicht erklären, was das sollte”, sagt die Moderatorin des Stuttgarter Radiosenders Hitradio Antenne 1 gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Die Anmoderation sei mit Nenas Managern abgesprochen gewesen – auch inhaltlich. “Geplant war eine Moderation von etwa 3 Minuten. Ich war erst etwa 1,20 Minuten auf der Bühne, als ich unterbrochen wurde”, erzählt Gontermann.

Inhaltlich sei die Anmoderation ebenfalls gänzlich unkritisch gewesen: Gontermann habe sich bei den Konzertbesuchern für einen tollen Live-Sommer bedankt, sei dann auf einen aktuellen Instagram-Post von Nena eingegangen. Dort hatte die Sängerin geschrieben, dass sie sich darauf freue, bald wieder auf der Bühne zu stehen. Schließlich wollte Gontermann den Helfern hinter der Bühne danken – doch dazu kam es nicht mehr.

Doch was steckt hinter Nenas überraschender Übernahme? Gontermann kann sich vorstellen, dass es sich schlichtweg um ein Missverständnis gehandelt hat. “Vielleicht dachte Nena, sie sei schon dran.” Sehr wahrscheinlich sei das aber nicht: “Eigentlich hätte während meiner Moderation erst Nenas Band die Bühne betreten sollen. Die waren noch nicht mal da”, erzählt Gontermann. Das mache den Fall noch kurioser. “Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie was dagegen hat, wenn ich den Helfern hinter der Bühne danke”, so die Moderatorin.

Publikum zeigt sich irritiert

Auch das Publikum sei von dem Auftritt irritiert gewesen. “Ich weiß nicht, wie ich die Autohupen deuten soll. Aber ich habe im Nachhinein von mehreren Konzertbesuchern erfahren, dass sie die Aktion sehr befremdlich fanden.”

Auch im Netz sorgt die bizarre Szene für viel Kritik. Der Stuttgarter Radiomoderator Andy Dangel attestiert Nena ein “respektloses” Verhalten. Eine Moderatorin “mitten in der Begrüßung und schönen Dankesworten so von der Bühne zu bitten”, sei “an Dreistigkeit meiner Meinung nach nicht zu übertreffen”, schreibt er. Auch die Kommentatoren des Facebook-Posts sind sauer. Einer bezeichnet die Sängerin als “arrogant und respektlos”. “Geht einfach gar nicht”, findet ein anderer.

Update: Nena selbst hat sich inzwischen für den Fauxpas beim Stuttgarter Live-Sommer entschuldigt. Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte die Sängerin am Montagmittag einen kurzen Text.

Darin heißt es: “Liebe Nadja, ich habe Dich vorgestern offensichtlich am Ende einer Dankesrede unterbrochen. Dafür möchte ich mich von Herzen und persönlich bei Dir an dieser Stelle entschuldigen. Das war mir in dem Moment nicht bewusst. Ich stand hinter der Bühne, hab meinen Namen gehört, und das war mein Signal … Nach so langer Zeit ohne Live-Konzert wollte ich da einfach nur loslegen. Love, Nena”

Von Matthias Schwarzer/RND