Donnerstag , 13. August 2020
Sängerin Nena Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp

Bei Autokonzert: Moderatorin bedankt sich bei Helfern – Sängerin Nena unterbricht sie

Am Samstag ist Nena im Rahmen ihrer Tour bei einem Autokonzert in Stuttgart aufgetreten. Ein Video des Konzerts sorgt nun für Wirbel. Darauf ist zu sehen, wie die Sängerin einer Moderatorin das Wort abschneidet, die sich bei Helfern bedanken will.

Die meisten Künstler konnten während der Corona-Krise über Monate hinweg nicht auftreten. Erst dank einiger Lockerungen und der Idee der Autokonzerte haben Sänger und Comedians wieder die Möglichkeit, sich live ihrem Publikum zu präsentieren – und vor allem, damit Geld zu verdienen.

Das gilt auch für . Die 60-Jährige ist am Samstag im Rahmen ihrer Tour in Stuttgart aufgetreten. Doch genau dieser Auftritt sorgt nun für Diskussionen im Netz. Ein Video, das unter anderem Schlagersänger Ikke Hüftgold auf Facebook geteilt hat, zeigt eine Moderatorin auf der Bühne, die sich bei den Helfern bedankt, die das Konzert möglich gemacht haben. Sie sagt: “Ich möchte an dieser Stelle eines nicht vergessen, weil: In dieser ganzen Corona-Zeit haben wir alle viel entbehrt. Aber die, die ganz viel entbehrt haben, sind die, die solche Sachen möglich machen, die, die hinter den Kulissen arbeiten …” Die Moderatorin wird in dem Video abrupt von Nena unterbrochen, die während der Ansprache auf die Bühne gekommen ist. Die Sängerin sagt: “Vielen Dank, ich übernehme jetzt.” Daraufhin verlässt die Moderatorin die Bühne.

Unter dem Video häufen sich Kommentare wie “Nena braucht kein Mensch mehr, ist aber bekannt für ihre Allüren”, “Nena unfassbar respektlos” und “Unmöglich, so eine Künstlerin sollte kein Mensch mehr buchen”.

Die Hintergründe zu der Szene sind allerdings bislang nicht geklärt. Unklar ist, wie lange die Moderatorin bereits gesprochen hat – oder zu welchem Zeitpunkt Nena das Mikrofon übernehmen sollte. Die Sängerin selbst hat sich bislang nicht zu dem Vorfall geäußert.

Update, 13. Juli: Nena hat sich inzwischen für den Fauxpas entschuldigt.

RND/lob