Montag , 21. September 2020
Pop Smoke wurde nur 20 Jahre alt, im Februar wurde er von Unbekannten erschossen.

Nach Tod von US-Rapper Pop Smoke: Posthumes Album erschienen

Vor fünf Monaten wurde US-Rapper Pop Smoke in Los Angeles von Unbekannten bei einem Hauseinbruch erschossen. Nun ist am Freitag ein posthumes Album des Musikers erschienen. An der Platte „Shoot For The Stars Aim For The Moon“ mit 19 Songs wirkten Kollegen wie 50 Cent, Future, Quavo und Tyga mit.

Los Angeles. Knapp fünf Monate nach dem Tod von US-Rapper Pop Smoke ist am Freitag ein posthumes Album des Musikers erschienen. An dem Album „Shoot For The Stars Aim For The Moon“ mit 19 Songs wirkten Kollegen wie 50 Cent, Future, Quavo und Tyga mit. „Heute ist dein Tag. Ich weiß, dass du lachend auf uns herunterschaust. Vermisse dich mehr und mehr jeden Tag“, schrieb der Plattenproduzent Steven Victor am Freitag auf Instagram.

Bestürzung und Trauer in der Musikszene

Pop Smoke, der mit bürgerlichem Namen Bashar Barakah Jackson hieß, war im Februar in Los Angeles von unbekannten Tätern bei einem Hauseinbruch erschossen worden. Mit 20 Jahren galt Pop Smoke in der Rap-Szene als vielversprechender Nachwuchskünstler. Kollegen wie Chance the Rapper, Nicki Minaj und 50 Cent reagierten damals bestürzt.

Erst kurz zuvor hatte der aufstrebende New Yorker Musiker sein Album „Meet The Woo, V.2“ herausgebracht, mit dem er auf Anhieb auf Platz sieben der US-Billboard-Charts einstiegen war. Im März sollte er auf Tour gehen.

RND/dpa