Polizeieinsatz Deutsch Evern

Polizist im Einsatz schwer verletzt

Deutsch Evern/Lüneburg. Zum Teil schwere Verletzungen erlitten zwei Polizeibeamte im Rahmen eines Einsatzes am Morgen in Deutsch Evern.

Das Amtsgerichts Lüneburg hatten gegen einen 32-Jährigen wegen Häuslicher Gewalt ein Annäherungsverbot erteilt. Dagegen hatte der Mann in den vergangenen Tagen mehrfach verstoßen. Gegen 9.45 Uhr meldete sich der Mann telefonisch bei der Polizei Melbeck und teilte mit, dass er zu einem Gespräch bereit wäre. Er befände sich erneut an seiner ehemaligen Wohnanschrift, von der er sich laut Gerichtsbeschluss allerdings fernhalten muss.

Zwei Polizeibeamte trafen den 32-Jährigen dann auch in Deutsch Evern an. Sie wiesen ihn auf den richterlichen Beschluss hin und forderten den Mann auf, zur weiteren Klärung des Sachverhalts mit zur Wache nach Melbeck zu kommen. Daraufhin eskalierte die Situation. Der Polizei zufolge leistete der 32-Jährige Widerstand, schlug und trat um sich und traf die beiden Polizisten mehrfach. Trotz ihrer teilweise erheblichen Verletzungen konnten die Beamten den Mann schließlich überwältigen und zur Wache nach Lüneburg bringen.

Der Gewalttäter wurde im Verlauf des Tages nach richterlicher Entscheidung des Amtsgerichts Lüneburg wieder entlassen. Beide Polizisten erlitten Verletzungen, einer von ihnen musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum gebracht werden. Er muss sich in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen.

Gegen den 32-Jährigen wurden Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz, Körperverletzung und Widerstands eingeleitet. lz