Freitag , 30. Oktober 2020

Sechs Wochen Abriss im Zeitraffer

Lüneburg. Die Bagger sind weg. Geblieben ist ein staubiges, ebenes Grundstück. Und ein Bauzaun. Sechs Wochen lang, vom 3. August bis zum 14. September, haben wir den Abriss des ehemaligen Bowling-Centers an der Ecke Lindenstraße/Barckhausenstraße fotografiert. Alle acht Minuten hat die Kamera ausgelöst, Tag und Nacht. Entstanden ist daraus ein Zeitraffer-Video, das etwa 3000 Bilder in gut zwei Minuten abspielt. Jede Sekunde Film setzt sich aus 24 Bildern zusammen.

Aufbauen durften wie die Kamera in einem Büro der Kanzlei Blume, Wiemann, Kiesewetter an der Stresemannstraße 6. Vielen Dank dafür. Durch das kleine Fenster im zweiten Stockwerk sind sehenswerte Bilder entstanden, die nicht nur den Abriss dokumentieren. Eindrucksvoll sind auch die Schatten der Gebäude und Bäume, die über den Handwerkerplatz ziehen, die rasenden Wolken und das wechselnde Wetter. Und wenn Sie ganz genau hinschauen, können Sie ab Minute 1:30 mehrfach den Mond untergehen sehen.

Passend zum Thema:

Bagger beißen sich durch

Bowling-Center soll Neubau weichen

Picknick zum Abriss

Montag legen die Bagger los

Bald knabbert der Bagger

Neuer Bogen mit vier Geschossen

„Ein Stück Stadtreparatur“

Ärgerlicher Schatten

Der hässliche Klotz verschwindet

Neues Eingangstor zum Roten Feld

Bowlingbahn schließt

Neue Chance für den Handwerkerplatz