Dienstag , 27. Oktober 2020
Im Jahr 2014 startete der IRE als günstige Direktverbindung zwischen Hamburg, Lüneburg und Berlin - ob er den Betrieb wieder aufnimmt, ist ungewiss. Foto: be

Heute in der LZ: Nur noch auf Umwegen nach Berlin

Lüneburg. Er war die schnellste, bequemste und auch kostengünstigste Verbindung von Lüneburg in die bundesdeutsche Hauptstadt: Mit dem InterRegioExpress (IRE) konnten Reisende aus der Salzstadt zwei Mal täglich in nur zweieinhalb Stunden von und nach Berlin fahren. Ohne umzusteigen, ab 13.50 Euro. Doch der IRE hat die Corona-Krise nicht überstanden, fährt aktuell gar nicht mehr. Erst hatte die Bahn eine Aussetzung bis 26. September verkündet, nunmehr sollen die Züge bis 12. Dezember ausfallen – und ob sie überhaupt jemals wieder fahren werden, kann bei der Deutschen Bahn derzeit niemand verbindlich sagen. tm

Mehr dazu lest ihr heute in der LZ, gedruckt oder digital als E-Paper.