Bagger und andere Baufahrzeuge bestimmen derzeit das Bild in der Baumstraße. (Foto: t&w)

Bürgersteige an der Baumstraße werden flacher

Lüneburg. Die Baumstraße ist aktuell Baustraße, und zwar rund fünf Monate lang. Zwischen Im Wendischen Dorfe und Salzstraße am Wasser wird der Schmutz- und Regenwasserkanal saniert. Das nutzt die Stadt, um der Straße auch eine neue Oberfläche zu verpassen.

Nachdem es zuletzt in der LZ Kritik an den zu schmalen Bürgersteigen gab, die für ältere oder eingeschränkte Bürger eher Hürde als Hilfe sind, kündigt Stadtbaurätin Heike Gundermann nun an: „Wir werden die Borde nicht wieder so hoch anlegen, sondern so gestalten wie zuletzt jene an der Bardowicker Straße.“ Die sind nur eine Nuance höher als das Niveau des Kopfsteinpflasters der Fahrbahn. An den kalkulierten Sanierungskosten in Höhe von rund 240.000 Euro ändere sich dadurch aber nichts.

Im März 2021 soll die Straße fertig sein. Bis dahin ist die Einbahnstraßenregelung in der Salzstraße am Wasser aufgehoben. Jene Straße ist dann im Herbst kommenden Jahres dran. Hier sind für die Sanierungsmaßnahmen insgesamt 480.000 Euro im Etat 2021 veranschlagt. ahe