Klinikum Lüneburg
Nun hat es auch das Klinikum erwischt: Vier Mitarbeiter haben sich infiziert, in drei Fällen ärztliches Personal. (Foto: t&w)

Drei Ärzte am Klinikum mit Coronavirus infiziert

Lüneburg. Die Corona-Pandemie breitet sich im Landkreis Lüneburg immer weiter aus. Mit dem Virus infiziert haben sich inzwischen auch vier Mitarbeiter des Städtischen Klinikums. Das bestätigte gestern Katrin Holzmann, Pressesprecherin des Landkreises. Sie seien unter Quarantäne gestellt worden, der Betrieb laufe ohne Einschränkungen weiter. Betroffen sei in drei Fällen ärztliches Personal.

Mehr über die aktuellen Fälle und zu den Vorbereitungen des Klinikum auf weiter steigende Zahlen lesen Sie Dienstag in der LZ – gedruckt und als ePaper.