Kreisverwaltung
Schon im März sorgte Pia Ostermann im Schichtdienst am Bürgertelefon des Landkreises dafür, dass dass die Menschen an jedem Tag der Woche die Hotline anrufen können. (Foto: Landkreis Lüneburg)

Landkreis-Team am Limit

Lüneburg. Die anhaltende Corona-Pandemie sorgt in vielen Bereichen der Lüneburger Kreisverwaltung für ein gesteigertes Arbeitspensum. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind aktuell in anderer Funktion eingesetzt – insbesondere im Gesundheitsamt, um die weitere Verbreitung des Virus in der Region möglichst gut einzudämmen. Das hat zur Folge, dass einige Anliegen im Landkreis Lüneburg momentan nicht so schnell bearbeitet werden können, wie dies unter normalen Umständen der Fall wäre, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Die Verwaltung bittet die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises angesichts der Situation um Verständnis.

Der coronabedingte Mehraufwand im Gesundheitsamt ist beträchtlich: Die Nachverfolgung von Corona-Kontakten, die allesamt abtelefoniert werden müssen, bedeutet einen enormen Zeiteinsatz. Rund 20 Kreisangestellte sind derzeit täglich damit befasst, die Bundeswehr verstärkt das Team. Auch in der Bußgeldstelle, im Ordnungsamt und in der Pressestelle haben sich die Arbeitszeiten aufgrund der neuen Regelungen und der täglichen Kommunikation zur aktuellen Lage deutlich ausgedehnt.

Eindämmung des Coronavirus aktuell Vorrang hat

Der Personalbereich ist beispielsweise durch organisatorische Aufgaben ebenfalls stark belastet, wodurch Personalauswahlverfahren nicht wie gewohnt bearbeitet und durchgeführt werden können. Weitere 40 Verwaltungsmitarbeitende aus den unterschiedlichsten Fachdiensten sind zudem für das Bürgertelefon abgestellt. Sie beantworten dort die wichtigsten Fragen zur Pandemie im Landkreis.

Durch die Mehrarbeit rücken derzeit einige Anliegen, die noch bearbeitet werden müssen, etwas in den Hintergrund. Etwaige Verzögerungen bittet die Verwaltung zu entschuldigen. Dabei appelliert sie an die Bürgerinnen und Bürger: Bitte haben Sie Verständnis, dass die effektive Eindämmung des Coronavirus aktuell Vorrang hat. lz

Informationen zum Coronavirus im Landkreis Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/corona.

  • Das Bürgertelefon zum Coronavirus ist unter der (04131) 26-1000 zu erreichen.
  • Über den aktuellen Stand zum Coronavirus in Lüneburg und Umgebung informieren wir Sie hier.