Polizeibericht
(Symbolfoto: t&w)

Hochsitz für Jäger auf Abwegen

Bienenbüttel. Ein Hochsitz für Jäger ist am Wochenende in einem Waldstück in Hohenbostel bei Bienenbüttel gestohlen worden. Er war auf einem fahrbaren Untersatz montiert. Vermutlich aufgrund des schlechten unbefestigten Untergrundes baute der Dieb während des Abtransportes zwischen Hohenbostel und Deutsch Evern einen Unfall und ließ den völlig zerstörten Hochsitz dort zurück, heißt es von der Polizei. Schaden: 1500 Euro.

Strohballen angezündet
Deutsch Evern. Auf einer ehemaligen Viehweide an der Melbecker Straße brannten gestern Morgen gegen 4.30 Uhr mehrere Strohballen. Die Feuerwehr löschte. Die Polizei geht davon aus, dass Brandstifter am Werk waren. Hinweise: (04134) 909440.

Falsche Polizisten am Telefon
Lüneburg. Vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, warnt die echte Polizei: In der Nacht zu gestern seien mehrere Senioren aus der Stadt und dem Landkreis angerufen und unter anderem danach gefragt worden, ob sie Wertgegenstände wie Schmuck oder Bargeld im Haus hätten. Die meisten der teils hochbetagten Angerufenen beendeten das Gespräch sofort. Ein materiell entstandener Schaden sei nicht bekannt.

Polizeibericht

Einbruch in Büro
Lüneburg. Einbrecher sind am Wochenende in ein Büro an der Universitätsallee eingedrungen und haben dort die Schränke durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, steht bislang nicht fest.

Transporter geplündert
Melbeck. Der Kofferraum eines Mercedes Vito am Berliner Ring ist in der Nacht zu gestern aufgebohrt worden. Die Täter nahmen Werkzeug, Radio- und Fernsehzubehör aus dem Fahrzeug mit. Schaden: mehrere Tausend Euro.

Pfeiler umgefahren
Adendorf. Vermutlich war es ein Lkw-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug in der Nacht zu gestern im Theodor-Storm-Weg gegen einen gemauerten Grundstückspfeiler krachte und den Pfeiler aus dem Fundament riss. Der Verursacher machte sich aus dem Staub. Schaden: etwa 1000 Euro. Bereits in der Nacht zu Freitag war ein Unbekannter in einen Maschendrahtzaun im Bereich Schwarzer Weg/Lindenweg gefahren und hatte dort einen Schaden von ebenfalls 1000 Euro angerichtet.

Temposünder geblitzt
Bardowick. Die Polizei hat am Sonntag in der Zeit von 13.15 bis 14.20 Uhr in der Hamburger Landstraße zehn zu schnelle Fahrer geblitzt. Der Spitzenreiter wurde mit 74 statt der erlaubten 50 km/h gemessen. lz